Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mitbangen bei Rolls-Royce
Lokales Teltow-Fläming Mitbangen bei Rolls-Royce
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 18.03.2014
Quelle: dpa
Anzeige
Dahlewitz/Ludwigsfelde

Die knapp 3000 hiesigen Beschäftigten von MTU und RR arbeiten in Großbetrieben mit Hochsicherheitsauflagen. Als Monteure und Wartungstechniker von Flugzeug-Triebwerken kennen sie die Eigenschaften dieser High-tech-Maschinen besser als jeder andere. Die beiden Turbinen am verschwunden Flugzeug stammen aus dem Hause Rolls Royce, jedoch nicht aus Dahlewitz, sondern aus der Zentrale im englischen Derby. Dennoch verfolgt die Dahlewitzer Belegschaft äußerst interessiert die fieberhafte Suche, technisch doch noch ein „Lebenszeichen“ der Turbinen zu finden.

Die Boeing 777 der Malaysian Airlines war am 8.März etwa eine Stunde nach dem Start gegen 1.20Uhr auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking vom Radar verschwunden. Malaysias Trans-portminister Hishammuddin Hussein sagte, dass das letzte Datenpaket vor Abbruch der Kommunikation mit der Crew um 1.07 Uhr versendet worden sei, also vorm Verschwinden des Jets von den Radarschirmen. Inzwischen wurde public, dass im Rolls-Royce-Zentrum Derby zumindest zwei Datenpakete der Triebwerke vorliegen: vom Start der Maschine auf Piste 32R des Kuala Lumpur International Airport und vom anschließenden Steigflug. Außerdem soll es alle 30 Minuten abgesendete Triebwerksinformationen geben. „Auskünfte zu Rolls-Royce-Großtriebwerken werden nur vom Standort Derby gegeben“, heißt es aus der Pressestelle in Dahlewitz.

Zur Zustandsüberwachung jedes Triebwerks gehören Dutzende Sensoren. Die erfassen während eines Flugs nicht nur Wellendrehzahlen, sondern auch Druck, Temperatur oder Vibration. Bereits während des Fluges werden Daten des sogenannten Engine-Condition-Monitoring (ECM), des Triebwerksüberwachungssystems, per Satellit an technische Kundendienste der Hersteller übertragen. Abweichungen von normalen Leistungs- und Betriebsdaten können schnell analysiert, nötige Maßnahmen eingeleitet werden. So ist es möglich, Probleme noch vor Störung des Flugbetriebs zu erkennen.

Triebwerkshersteller bieten unterschiedliche Service-Pakete für ihre Produkte an. Sie heißen RR-Corporate Care oder RR-Total Care. Nicht jede Airline kauft mit neuen Triebwerken auch den maximal möglichen Datenservice. Bei Flug MH370 geht es um Informationen aus der Triebwerksüberwachung der Maschine, die die Registriernummer 9M-MRO getragen haben soll. Damit will man vielleicht doch noch herausfinden, was in den Stunden nach dem Absenden des letzten Identifikationssignals passierte.

Von Jutta Abromeit

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Mehr zum Thema

Die seit einer Woche in Südostasien vermisste Passagiermaschine ist nach Überzeugung der Ermittler von ihrem Kurs abgewichen und nach Nordwesten geflogen. Das berichtete der malaysische Ministerpräsident Najib Razak auf einer Pressekonferenz in Kuala Lumpur.

15.03.2014

Ein Flugzeug der Gesellschaft Malaysia Airlines mit 239 Menschen an Bord wird vermisst. Wie die Fluggesllschaft auf Facebook mitteilte, sei der Kontakt zur der Boeing 777-200 abgerissen.

08.03.2014

Australien koordiniert auf Bitten Malaysias die Suche nach dem verschwundenen Malaysia Airlines-Flugzeug im Indischen Ozean. Das sagte Regierungschef Tony Abbott im Parlament in Canberra.

17.03.2014
Teltow-Fläming Dahlewitzer freuen sich über eine besondere Rückkehr - Der Herr Storch ist wieder da
19.03.2014
Teltow-Fläming Jüdischer Zeitzeuge berichtet vom Überleben in der Hitler-Zeit - „Denkt selbst“
19.03.2014
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 18. März - Fußgängerin wird von Radfahrerin umgefahren
18.03.2014