Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kino: Das läuft in Luckenwalde, Dahme, Wildau und Königs Wusterhausen
Lokales Teltow-Fläming

Neu im Kino in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 10.11.2021
In „Parfum des Lebens“ verliert eine gefeierte Parfümeurin ihren Geruchssinn. Zu sehen ist das Drama als Extra-Film im Union-Kino Luckenwalde.
In „Parfum des Lebens“ verliert eine gefeierte Parfümeurin ihren Geruchssinn. Zu sehen ist das Drama als Extra-Film im Union-Kino Luckenwalde. Quelle: Filmverleih
Anzeige
Luckenwalde/Wildau

Die MAZ gibt an dieser Stelle einen Überblick über die aktuellen Filme, die derzeit in den Kinos der Region laufen.

Aktuelle Filme im Union-Kino Luckenwalde

„Krass Klassenfahrt“

Die Kino-Adaption der gleichnamigen Web-Serie ist täglich um 17.30 Uhr zu sehen. Für die 12. Klasse eines Berliner Gymnasiums steht die Abschlussfahrt an und dafür geht es nach Kroatien. Doch die Reise beginnt nicht so, wie es sich die Schüler vorgestellt haben: Ihre Unterkunft ist ein Eco-Hotel, was bedeutet, dass es nach 18 Uhr keinen Strom mehr gibt, pro Zimmer nur eine Steckdose vorhanden ist und alle auf genderneutrale Toiletten gehen müssen. Für die Teenies der absolute Albtraum und vor allem nicht insta-tauglich.

Ida bekommt den magischen Begleiter Fuchs Rabbat zur Seite gestellt. Quelle: Wolfgang Aichholzer

„Die Schule der magischen Tiere“

Der Familien-Abenteuerfilm läuft täglich um 15.30 Uhr (außer Samstag und Sonntag um 15 Uhr). Ida ist neu in der Stadt und findet nur schwer Anschluss. Eines Tages verkündet ihre schräge Klassenlehrerin Miss Cornfield, dass demnächst jeder aus der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt. Ida wird der Fuchs Rabbat an die Seite gestellt. Benni, genau wie Ida auch ein Außenseiter, hat fortan die Schildkröte Henrietta als neuen Gefährten.

„Contra“

Der neueste Film mit Christoph Maria Herbst läuft täglich (außer Samstag und Montag) um 17.45 Uhr, bis Dienstag (außer Sonntag) auch um 20 Uhr, Sonntag und Montag um 20.15 Uhr. In seiner Vorlesung hat Professor Richard Pohl die Jura-Studentin Naima rassistisch und sexistisch diskriminiert. Es ist nicht der erste Zwischenfall dieser Art und noch dazu wurde Pohl bei seinen Entgleisungen gefilmt. Der Druck auf die Universität wächst und Pohl erhält vom Universitätspräsident eine letzte Chance: Er soll Naima bei einem wichtigen Debattierwettstreit als Mentor zur Seite stehen und könnte so noch einmal um seine Entlassung herumkommen.

„Die Rettung der uns bekannten Welt“

Der neue Film von und mit Til Schweiger wird täglich um 17.30 und 19.45 Uhr gezeigt. Die Stimmung des 18-jährigen Paul schwankt häufig zwischen Manie und Depression. Paul hat eine bipolare Störung und sein Vater Hardy weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Als eine von Pauls depressiven Episoden mit einem Selbstmordversuch endet, weist Hardy ihn in ein Therapiezentrum für psychisch kranke Jugendliche ein. Dort trifft Paul auf andere Jugendliche und Toni. Toni und Paul hauen in einer manischen Nacht-und-Nebel-Aktion aus der Klinik ab. Es folgt der glücklichste Tag im Leben der beiden Jugendlichen. Doch Pauls Krankheit geht davon nicht weg.

Szene aus dem Marvel-Streifen „Venom: Let There Be Carnage." Quelle: AP

„Venom: Let there be Carnage“

Der Action-Fantasyfilm ist bis Dienstag (außer Sonntag) jeweils um 20.15 Uhr zu sehen, Donnerstag, Samstag und Mittwoch auch um 17.45 Uhr. Eddie Brock lebt nun schon seit einiger Zeit mit dem außerirdischen Parasiten Venom in seinem Körper und die beiden haben sich mehr oder weniger miteinander arrangiert. Allerdings will Venom am liebsten den ganzen Tag Bösewichte verhauen und seinen gewaltigen Hunger stillen, während Eddie darum kämpft, seine Karriere als Journalist wieder in Gang zu bringen.

„Happy Family 2“

Die Animationskomödie kann täglich um 15.30 Uhr (außer Sonntag und Montag um 15.15 Uhr) geschaut werden. Die Wünschmanns sind nun wieder eine ganz normale Familie, die sich ihren alltäglichen Streitereien widmet. Dann aber steht ein neues Abenteuer vor der Tür: Die kampferprobte Mini­-Agentin Mila Starr taucht plötzlich auf der Hochzeit von Baba Yaga und Renfield auf und entführt kurzerhand das Brautpaar. Die Wünschmanns wissen, was sie tun müssen, um Baba Yaga und Renfield zu retten: Sie verwandeln sich erneut in Monster und verfolgen Mila als Mumie, Werwolf, Frankensteins Monster und Vampir um die ganze Welt.

Roboter Ron scheint einige Fehlfunktionen zu haben. Quelle: Walt Disney Germany/DPA

„Ron läuft schief“

Der Animationsfilm wird täglich um 15.30 Uhr (außer Sonntag) gezeigt. Teenager Barney ist unbeholfen, schüchtern und liebenswert. Da kommt das Geschenk seines Vaters gerade recht. Der angesagte B-Bot, ein laufender und sprechender Roboter, soll zu Barneys neuem, besten Freund werden. Doch das Modell scheint einen heftigen Defekt zu haben. Statt Selfies zu machen und jede Menge cooler Spielereien zu ermöglichen, besteht der auf den Namen Ron getaufte Roboter fast ausschließlich aus Fehlfunktionen.

„Ein Junge namens Weihnacht“

Der Familienfilm wird am Sonntag um 15.30 Uhr gezeigt. Der Weihnachtsmann war nicht immer alt, rauschebärtig, kugelrund und silberhaarig, sondern tatsächlich mal ein kleines Kind wie jeder andere Mensch auch! Aber wie war das eigentlich, als der Weihnachtsmann noch ein Junge war?

„A la carte“

Der Historienfilm läuft am Sonntag um 17.45 Uhr. Frankreich, 18. Jahrhundert: Zu Beginn der Französischen Revolution ist die Gastronomie noch ein Vorrecht der Aristokraten. Als der talentierte Koch Manceron vom Herzog von Chamfort entlassen wird, verliert er die Lust am Kochen. Zurück in seinem Landhaus bringt ihn die Begegnung mit der geheimnisvollen Louise wieder auf die Beine.

„Monte Verita“

Das deutsche Drama ist am Sonntag um 20 Uhr zu sehen. Anfang des 20. Jahrhunderts machten sich einige Aussteiger auf die Suche nach dem Paradies und fanden es schließlich auf dem Schweizer Berg Monte Verità. Dort gründete Ida Hofman ein Sanatorium. Die zweifache Mutter Hanna geht ins Sanatorium, um endlich aus ihrer bürgerlichen Rolle auszubrechen und Abstand von ihrem Ehemann zu gewinnen, der sie sexuell belästigt. Eigentlich ist sie in die Schweiz gegangen, um wieder geheilt zu ihrer Familie zurückzukehren, doch seit sie hier ist, verstärkt sich ihr Wunsch, sich als Künstlerin zu verwirklichen.

„Parfum des Lebens“

Das Drama läuft als Extra-Film am Montag um 17.45 und am Mittwoch um 20 Uhr. Anna Walberg galt einst als gefeierter Star unter den Parfümeuren. Heute muss sie sich als Geruchsberaterin über Wasser halten. Nachdem sie vor einiger Zeit ihren Geruchssinn verlor, war sie in der Parfüm-Branche schnell abgemeldet. Seitdem fährt sie ihr Chauffeur Guillaume Favre von Job zu Job – sehr zu seinem Leidwesen, denn Anna ist keine angenehme Kundin.

Programm im Kino-Café Dahme

„Boss Baby 2 – Schluss mit Kindergarten“

Der Animations-Familienfilm kann Freitag bis Dienstag jeweils um 17 Uhr geschaut werden.

Szene aus „Es ist nur eine Phase, Hase“ mit Christoph Maria Herbst und Christiane Paul. Quelle: Filmverleih

„Es ist nur eine Phase, Hase“

Die Komödie wird Freitag bis Dienstag um 20 Uhr gezeigt.

Filmtipps aus dem Kulturkino Capitol in Königs Wusterhausen

Szene aus „Nowhere Special“. Quelle: Filmverleih

„Nowhere Special“

Das Drama läuft Donnerstag und Freitag um 17 Uhr, Mittwoch um 20 Uhr. Eine Stadt in Nord-Irland. Der Fensterputzer John zieht seinen vierjährigen Sohn Michael alleine auf, seit die Mutter die Familie kurz nach der Geburt verlassen hat. Ihr Leben ist bestimmt von den täglichen Notwendigkeiten und Ritualen, geprägt von der tiefen Liebe zwischen Vater und Sohn. Was Michael nicht weiß: John hat Krebs. Ihm bleiben nur noch wenige Monate. Die will er nutzen, um eine neue Familie für Michael suchen, eine perfekte Familie.

„Es ist nur eine Phase, Hase“

Die Komödie wird Donnerstag, Freitag und Dienstag um 20 Uhr gezeigt sowie Dienstag und Mittwoch um 17 Uhr. Paul und Emilia. Drei Kinder, aber im Herzen noch jung. Denken sie. Aber mit Ende 40 kommen die körperlichen Einschläge näher. Irgendwann dämmert es den beiden: Jung sind nur noch die anderen.

Neues im Cinestar Wildau

„Addams Family 2“

Der Animationsstreifen wird am Samstag um 14.30 Uhr gezeigt.

„Antlers“

Der Horrorfilm ist Freitag und Samstag um 23 Uhr zu sehen. In Oregon kommt es zu einer Reihe grausamer Todesfälle. Sheriff Paul Meadows tappt bei den Ermittlungen im Dunkeln. Allerdings muss seine Schwester, die junge Lehrerin Julia Meadows, erkennen, dass sie den mysteriösen Vorfällen nähersteht als erwartet.

„Boss Baby 2 – Schluss mit Kindergarten“

Die Animationskomödie läuft Freitag bis Sonntag um 14.10 Uhr, Sonntag auch 11.40 Uhr.

„Contra“

Die Komödie mit Christoph Maria Herbst kann täglich um 16.40 und 20.30 Uhr geschaut werden, Freitag auch um 14 Uhr, Freitag und Samstag auch um 23.15 Uhr.

Der Musicalfilm „Dear Evan Hansen“ läuft im Cinestar Wildau. Quelle: Universal Pictures

„Dear Evan Hansen“

Der Musicalfilm wird am Sonntag um 11.40 Uhr gezeigt.

„Ein Junge namens Weihnacht“

Der Familienfilm wird am Sonntag um 14.30 Uhr gezeigt.

„Es ist nur eine Phase, Hase“

Die Komödie läuft Freitag bis Sonntag jeweils um 14.20 Uhr.

„Escape Room 2“

Der Thriller ist am Freitag und Samstag um 22.50 Uhr zu sehen.

Die Eternals beschützen die Erde vor den Deviants. Quelle: AP

„Eternals“

Der Science-Fiction-Film aus den Marvel-Studios wird in 3D in der Originalversion am Sonntag um 19.50 Uhr gezeigt, in 3D täglich um 16.45 und 19.40 Uhr. In 2D läuft der Film täglich um 20 Uhr, Freitag bis Sonntag auch um 14 Uhr, Freitag und Samstag auch um 22.40 Uhr. Seit Tausenden von Jahren leben die ursprünglich außerirdischen Eternals auf der Erde. Die übermächtig begabten Wesen haben den Auftrag, die Menschen vor den bösen Deviants zu beschützen, was sie lange mit Erfolg getan haben. Doch dann tauchen in der Gegenwart auf einmal wieder Deviants auf der Erde auf und dieses Mal scheint alles anders zu sein. Die Eternals müssen wieder aktiv werden und die Menschheit beschützen.

„Feuerwehrmann Sam – Helden fallen nicht vom Himmel“

Der Animationsfilm kann am Sonntag um 12 Uhr geschaut werden.

„Halloween Kills“

Der Horrorstreifen mit Jamie Lee Curtis wird täglich um 20.20 Uhr gezeigt, Freitag und Samstag auch um 23.30 Uhr. Laurie Strode, ihrer Tochter Karen und ihrer Enkeltochter Allyson ist es scheinbar gelungen, Michael Myers zu besiegen, in dem sie ihn in einem brennenden Gebäude einsperrten. Doch so leicht ist der maskierte Killer nicht zu töten. Statt in den Flammen zu verbrennen, schafft es der stoische Mörder, sich zu befreien und kehrt nach Haddonfield zurück, um sein blutiges Handwerk zu verrichten.

Szene aus „Dune“. Quelle: Chia Bella James

„Dune“

Der Science-Fiction-Streifen läuft in 3D täglich um 17.05 Uhr.

„Happy Family 2“

Der Animationsstreifen läuft in 3D Freitag bis Sonntag um 17.30 Uhr, in 2D Donnerstag und Montag bis Mittwoch um 17.30 Uhr, Freitag bis Sonntag um 14.40 Uhr, Sonntag auch 12 Uhr.

„Ice Road“

Der Thriller mit Liam Neeson läuft Freitag und Samstag um 23.30 Uhr.

„007 – Keine Zeit zu sterben“

Der letzte Bond-Film mit Daniel Craig kann täglich um 16.15, 19.15 und 19.50 Uhr geschaut werden, Freitag und Samstag auch 22.30 Uhr.

„Krass Klassenfahrt“

Die Komödie wird täglich um 17.10 Uhr gezeigt.

„Die Olchis“

Der Animationsfilm ist am Sonntag um 12 Uhr zu sehen.

„Paw Patrol – Der Kinofilm“

Der Animationsfilm wird Freitag bis Sonntag um 14 Uhr gezeigt, Sonntag auch um 11.45 Uhr.

„Red Notice“

Der Actionfilm mit Dwayne Johnson kann täglich (außer Sonntag) um 19.50 Uhr geschaut werden. Stilvoll zu rauben, ist eine Kunst. Den Täter zu fangen, ein wahres Meisterwerk. Besonders, wenn die gesuchte Diebin eine der berüchtigtsten Kunsträuberinnen der Welt ist. Für den FBI-Profiler und Agenten Rusty eine große Herausforderung, die ihm bei seinem Ehrgeiz packt. Allerdings muss er feststellen, dass er gegen die clevere Kriminelle allein keine Chance hat. Hilfe holt er sich von einem Profi, der genau weiß, wie das Spiel mit dem Raub und Betrügen funktioniert.

Anya Taylor-Joy als Sandie in einer Szene des Films „Last Night In Soho“. Quelle: Parisa Taghizadeh

„Last Night in Soho“

Der Thriller läuft täglich um 16.35 und 20.20 Uhr, Freitag und Samstag auch um 23.15 Uhr. Die junge Eloise stammt vom Land und ist gerade nach London gezogen, wo sie ihre große Leidenschaft für Modedesign ausleben will. Während aber ihre Mitstudierenden ausgelassen Party machen, träumt sich die von ihrer neuen Umgebung überforderte Eloise ins London der 1960er-Jahre. Sie führt ein Parallelleben, in dem sie eines Tages den verführerischen Manager Jack trifft und ist fasziniert von seiner geheimnisvollen Aura. Doch die beschwingten, romantisierten Sechziger sind tatsächlich längst nicht so schön und frei, wie es zuerst den Anschein hat.

„Die Rettung der uns bekannten Welt“

Das Drama läuft täglich um 17.10 und 19.30 Uhr, Freitag bis Sonntag auch um 14 Uhr, Freitag und Samstag auch 23 Uhr.

„Ron läuft schief“

Der Animationsfilm wird täglich um 14 Uhr gezeigt, Sonntag auch um 12 Uhr.

„Saw: Spiral“

Der neunte Teil der Horrorreihe ist am Freitag und Samstag um 23.15 Uhr zu sehen.

„Die Schule der magischen Tiere“

Der Familien-Abenteuerfilm kann täglich um 17.20 Uhr geschaut werden, Freitag bis Sonntag auch 14.45 Uhr, Sonntag auch 12.20 Uhr.

„Tom & Jerry“

Kater Tom und Maus Jerry machen New York unsicher – der Film ist am Sonntag um 11.30 Uhr zu sehen.

Leander Pütz als Jonny und Charlotte Martz als Clarissa in einer Szene des Films „Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“. Quelle: Wild Bunch Germany/DPA

„Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“

Das neueste Abenteuer der Pfefferkörner ist am Sonntag um 11.40 Uhr gezeigt.

„Venom 2: Let there be carnage“

Der Action-Fantasyfilm läuft in 3D täglich um 17.20 Uhr, in 2D täglich um 20 Uhr, Freitag bis Sonntag auch 14.40 Uhr.

Von MAZonline