Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Von Elektro bis Rock: Niedergörsdorf startet in die Festival-Saison
Lokales Teltow-Fläming Von Elektro bis Rock: Niedergörsdorf startet in die Festival-Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 21.05.2019
Das Holi-Festival in Niedergörsdorf erfreute sich in der Vergangenheit großer Beliebtheit. Quelle: Victoria Banack
Niedergörsdorf

International ist die Festivalsaison 2019 bereits gestartet – auch die Gemeinde Niedergörsdorf hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem beliebten Hotspot für die mehrtägigen Großveranstaltungen entwickelt und sich damit sowohl in der Region als auch außerhalb einen Namen gemacht. Bereits Ende Mai wird dort auch das Festival-Jahr 2019 mit der ersten Veranstaltung eingeläutet. Bis zum Saisonabschluss im Herbst werden schätzungsweise 26.000 Besucher in Niedergörsdorf erwartet.

Eine komplett neue Veranstaltung wird es in diesem Jahr nicht geben – das Festival „Freqs of Nature“ wird zudem in diesem Jahr nicht mehr stattfinden. Die Veranstalter gaben im vergangenen Jahr bereits das Ende bekannt. Für Fans der elektronischen Musik bietet sich aber im Juni eine Alternative.

Thema der Garnisonschau: Erster Weltkrieg

Insgesamt vier Areale stehen den Veranstaltern für die Durchführung der Events zur Verfügung. Auf dem Gelände des Geschichtsvereins St. Barbara im Ortsteil Altes Lager startet vom 31. Mai bis zum 2. Juni die Garnisonschau. Sie wird jährlich unter einem anderen Schwerpunkt von den Vereinsmitgliedern organisiert.

Mitfahrten auf dem staubigen Parcours waren der Renner beim Publikum. Quelle: H.-Dieter Kunze

Zum diesjährigen Motto „Folgen und Auswirkungen des I. Weltkrieges“ werden militärhistorische Ausstellungen, Vorträge und Filmdokumente gezeigt. Darüber hinaus warten als Höhepunkte die Fahrzeugschau plus Gelegenheit zum Mitfahren am Freitag und Sonnabend um 13 Uhr sowie das Schießen mit historischen Waffen (nur am Sonnabend). Etwa 3000 Besucher werden während des Veranstaltungszeitraumes erwartet.

Nicht alle Festivals sind bei Einwohnern beliebt

Zu den größten Besuchermagneten im Bereich Musik zählen in diesem Jahr die Veranstaltungen „Zurück zu den Wurzeln“ (5000 Besucher) , „Motorcycle Jamboree“ (6000 Besucher) und das „Spirit of the Streets Festival 2019“ (4000 Besucher). Das Electronic-Festival „Zurück zu den Wurzeln“, welches vom 6. bis zum 9. Juni stattfindet, ist dabei wohl das Umstrittenste.

Nachdem die Veranstaltung „Freqs of Nature“ im vergangenen Jahr zum letzten Mal stattfand, wird der Fokus in diesem Jahr besonders auf dieser Veranstaltung liegen. Niedergörsdorfs zuständige Ordnungsamtsmitarbeiterin berichtet, dass während der Festivals mit elektronischer Musik die meisten Beschwerden von Einwohnern eingehen. „Der Bass geht unheimlich weit“, so Mandy Rahn zum Hintergrund. Zudem könnten sich die meisten Einwohner der Gemeinde Niedergörsdorf kaum mit der Musik sowie der Klientel dort identifizieren.

Auch das Freqs Of Nature Festival, welches 2018 zum letzten Mal stattfand, wurde nicht von allen Einwohnern akzeptiert. Quelle: Isabelle Richter

Die zuständige Sachbearbeiterin erklärt jedoch, dass die Veranstalter des Wurzelfestes sehr interessiert daran seien, auch die Bürger vor Ort zu erreichen. So seien sie etwa eingeladen, sich selbst ein Bild von der Veranstaltung zu machen oder sich als regionaler Händler mit einem Stand am Event zu beteiligen. Außerdem sei das Festival barrierefrei gestaltet. Darüber hinaus hätten die Organisatoren ihr Verkehrskonzept noch einmal überarbeitet, nachdem es im vergangenen Jahr zu einigen Problemen während der Anreisetage gekommen war.

Trotzdem: Auch der Missbrauch von Drogen war in Verbindung mit der Veranstaltung schon mehrfach ein Thema. Auf der Webseite der Veranstaltung distanzieren sich die Veranstalter jedoch davon und schreiben: „Der Verkauf und Konsum von illegalen Drogen ist nicht erlaubt! Dealer werden sofort des Geländes verwiesen und angezeigt.“

Rocker sind schon eher willkommen

Das Rocker-Festival „Motocycle Jamboree“ ist bei den Einwohnern dagegen am meisten akzeptiert. „Viele können sich mit der Musik am ehesten identifizieren“, erklärt Mandy Rahn dazu. Das Festival findet auf dem Gelände rund um die Niedergörsdorfer Go-Kart-Bahn statt. Neben vielen Ständen und den diesjährigen Haupt Acts In Extremo und Rose Tattoo sorgen während der Veranstaltungstage auch zahlreiche Mitmach-Angebote für Stimmung. Darunter die beliebten Bikespiele oder die Wahl zur Miss Jamboree mit anschließender Harley-Davidson-Verlosung.

Extravagante Rocker-Outfits dürfen beim Motorcycle Jamboree natürlich auch nicht fehlen. Quelle: Isabelle Richter

Das Rocker-Festival findet in diesem Jahr vom 18. bis 21. Juli statt. Beim „Spirits of the Streets Festival 2019“kommen dagegen Fans der Musikrichtungen Punk, Oi und Ska auf ihre Kosten. Bekannte Bandnamen wie Agnostic Front, Zaunpfahl und Sondaschule haben bereits zugesagt. Das „Spirits of the Streets Festival 2019“ findet vom 29. bis 31. August auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Altes Lager statt.

Farbexplosionen und brennender Asphalt

Traditionell am Pfingstsonntag wird beim diesjährigen Holi-Festival auf ein bestimmtes Signal wieder Farbpulver in allen Variationen in die Luft geworfen. Liebhaber von Motorrädern sowie der Automarken Honda und Ford und des VW-Bulli haben zudem die Möglichkeit sich bei den kommenden Treffen in Niedergörsdorf auszutauschen.

Ein Höhepunkt im Niedergörsdorfer Festival-Kalender ist außerdem das 24-Stunden-Rennen auf der Niedergörsdorfer Go-Kart-Bahn vom 31. August bis zum 1. September.

Von Isabelle Richter

Der Nabu darf gegen den Einsatz von Karate Forst klagen. Das hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden und damit einen Beschluss des Potsdamer Verwaltungsgerichts kassiert.

17.05.2019

Die von der Bauaufsicht untersagte Ausstellung „Zwischenraum II“ im so genannten Bürgermeisterhaus in Jüterbog kann nun doch durchgeführt werden. Ihre Eröffnung muss aber verschoben werden.

17.05.2019

Aus einem in Baruth geparkten Lkw sind in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag 150 Liter Diesel abgezapft worden.

20.05.2019