Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nuthe-Urstromtal Das war das Jahr 2019 in Nuthe-Urstromtal
Lokales Teltow-Fläming Nuthe-Urstromtal Das war das Jahr 2019 in Nuthe-Urstromtal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 30.12.2019
Wer ans Ziel kommen will, muss Ausdauer zeigen: Das haben die Nuthe-Urstromtaler 2019 nicht nur in Sachen Radwegebau gelernt. Quelle: Victoria Barnack
Nuthe-Urstromtal

Das waren die wichtigsten Ereignisse in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal und seinen Ortsteilen im zu Ende gehenden Jahr 2019.

Brände, Demos, Wahlen: So vielfältig war das Jahr 2019 in Nuthe-Urstromtal.

Januar: Das neue Jahr beginnt in Nuthe-Urstromtal mit alten Traditionen: In Dobbrikow und auch in anderen Dörfern wird gezempert. Die Ahrensdorfer starten traditionell mit ihrem urigen Neujahrspunsch im kleinen Kreis ins neue Jahr.

Februar: Der Naturpark Nuthe-Nieplitz hat Jubiläum. Im Jahr 1999 wurde er gegründet. Bis heute hat die Verwaltung des rund 620 Quadratkilometer großen Schutzgebietes seinen Sitz in Dobbrikow.

März: Wieder sorgt der Wolf in Nuthe-Urstromtal für Aufsehen.Im März reißt er ein Kälbchen in Gottsdorf. Im Laufe des Jahres fallen ihm auch Tiere in Berkenbrück und Frankenfelde zum Opfer.

April: Die Jugendfeuerwehren proben den Ernstfall. 24 Stunden lang sind insgesamt acht Nachwuchs-Brandschützer aus Ruhlsdorf und Woltersdorf gemeinsam im Einsatz. Die Aktion gab es 2019 zum ersten Mal.

Mai: Die bundesweite Debatte um das Insektizid Karate Forst erreicht im Mai die Gemeinde Nuthe-Urstromtal.Die Kitakinder aus Zülichendorf können gerade noch kehrt machen, bevor sie den gespritztem Wald betreten. Karate Forst wird so zum Aufregerthema in der Gemeinde.

Juni:Lynow wird wieder zum Mekka für Schlepperfreunde. Alle zwei Jahre organisieren Einwohner aus dem kleinen Dorf das große Treffen für Liebhaber der historischen Trecker.

Juli: In Dobbrikow findet das größte Ranger-Camp Brandenburgs statt. Über 60 junge Landschaftshüter zwischen sechs und 14 Jahren nehmen die Natur zwischen Nuthe und Nieplitz unter die Lupe.

August:Am 1. August beginnt für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt. An den Grundschulen in Stülpe und Zülichendorf werden 2019 insgesamt mehr als 50 Mädchen und Jungen eingeschult.

September:Cremetorten, Fingerfood und ausgefallene Brotkreationen:Auf Schloss Stülpe wird 2019 erneut für die TV-Show „Das große Backen“ gedreht. Alle Neugierigen dürfen sich die Ergebnisse ab September im TV ansehen.

Oktober: Mit Verspätung bekommen Berkenbrück und Stülpe endlich neue Ortsvorsteher. Bei den Wahlen im Mai gab es keine Kandidaten. Als einziger Ortsteil bleibt Kemnitz bis Jahresende ohne Ortsvorsteher.

November: Nach langem Ringen um die Finanzierungläuft die Sanierung der beiden Turnhallen in Stülpe und Woltersdorf jetzt endlich auf Hochtouren. Die sechsstellige Summe kann die Gemeinde nur dank Fördermitteln stemmen.

Dezember: Zum Jahresende gibt es gute Nachrichten für alle Nuthe-Urstromtaler: Der Rufbus hat sich in der Gemeinde etabliert. Das berichtet die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming. Im Gegensatz zu den Vorjahren steht nicht mehr zur Debatte, den Rufbus zu beenden.

Von Victoria Barnack

Reinhard Freydank verkauft das ganze Jahr über Fisch – aber nie so viel wie an den Feiertagen. Karpfen ist vor allem bei den Älteren noch beliebt. Wer lieber etwas Neues probieren will, für den hat der Experte einen Tipp.

30.12.2019

Auf dem Trainingsplatz der SG Woltersdorf haben Unbekannte mit einem Auto ihre Runden gedreht. Der Platz ist nicht mehr nutzbar.

29.12.2019

Das gibt es nur einmal im Jahr: Der Sitzungssaal der Gemeinde Nuthe-Urstromtal wird zum Treffpunkt für Blutspender. Weil der Andrang so groß ist, wurde prompt ein Termin für 2020 ausgemacht.

23.12.2019