Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nuthe-Urstromtal Rohrbeck hat einen neuen Spielplatz
Lokales Teltow-Fläming Nuthe-Urstromtal Rohrbeck hat einen neuen Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 29.09.2019
Viele Hände haben am Wochenende dabei geholfen, den neuen Spielplatz aufzubauen. Quelle: Frank Neßler
Rohrbeck

Nicht reden, sondern handeln – heißt die Devise von Konrad Ertl. Der CDU-Gemeinderat hat Wort gehalten. Im Niedergörsdorfer Ortsteil Rohrbeck gibt es Ende September einen neuen Spielplatz, versprach Ertl Anfang des Monats. Das Ziel ist erreicht. Die jüngsten Einwohner des Ortsteils konnten es am Sonnabend kaum erwarten, von den neuen Spielgeräten Besitz zu ergreifen. Die auf dem alten Spielplatz waren morsch und mussten deshalb abgebaut werden.

An gleicher Stelle hinter dem Rohrbecker Feuerwehrgerätehaus ist nun Neues entstanden. Bevor sich die Kinder des Ortes am frühen Samstagnachmittag auf dem Rutschenturm, der Doppelschaukel sowie auf dem Klettergerüst austoben konnten, wurde von Rohrbecker Männern unter den wachsamen Blicken des Ortsvorstehers Jürgen Bandke am Vormittag kräftig gewerkelt.

Viel Spaß beim gemeinsamen Aufbau

Für die neuen Spielgeräte mussten Fundamente ausgehoben werden, um sie unter fachkundiger Anleitung einzubetonieren. Eine schweißtreibende Beschäftigung, denn größtenteils war Muskelkraft für den Einsatz mit Schippe und Spaten erforderlich.

Der Spaß war den Beteiligten jedoch anzumerken. Beispielsweise für Dennis Plüschke. Er ist von Beruf Physiker und arbeitet an der Sternwarte in Potsdam. „Ich habe eigentlich handwerklich zwei linke Hände, aber ich lerne immer gerne dazu“, sagte der 39-Jährige. Für ihn war die Unterstützung der Aufbauaktion eine Herzensangelegenheit. Plüschke ist in unmittelbarer Nähe des Spielplatzes aufgewachsen.

Nun hat er seinen Wohnort jedoch von Rohrbeck ins benachbarte Oehna verlegt. Die Beteiligung am Aufbau des neuen Spielplatzes betrachtet er als Abschiedsgeschenk. „Ein neuer Spielplatz ist schon sehr wichtig, der alte war 15 Jahre gewesen und wirklich runter“, erklärte Plüschke.

Gemütlicher Tagesausklang nach getaner Arbeit

Sehr zufrieden zeigte sich Initiator Ertl damit, dass es so viele Unterstützer für das Projekt gibt. Angefangen bei der Firma SIK-Holz. Sie hat die neuen Spielgeräte im Wert von rund 10 000 Euro zur Verfügung gestellt und Ende voriger Woche angeliefert. Die Absprachen erfolgten sozusagen auf kurzem Weg, denn SIK-Holz-Geschäftsführer Klaus-Peter Gust (Bündnis 90/Die Grünen) sitzt in der Gemeindevertreterversammlung neben Ertl. „Wir haben das lang und breit diskutiert“, sagt Ertl, „am Ende hat sich Klaus-Peter Gust bereiterklärt, die Geräte zu spenden.“

Unterstützt wurde das Projekt daneben von der Agrargenossenschaft Oehna, die Technik zum Ausheben der Flächen zur Verfügung stellt, und nicht zuletzt von den fleißigen Helfern der Dorfgemeinschaft, die Hand anlegten, um den neuen Spielplatz in Rohrbeck zu vollenden. Nachdem die Arbeiten am Sonnabend abgeschlossen waren, wurde in gemütlicher Runde gegrillt und auf das erfolgreiche Projekt angestoßen. Die offizielle Eröffnungsfeier des neuen Rohrbecker Spielplatzes ist dann anlässlich des Osterfeuers im nächsten Frühjahr geplant, doch so lange konnten die Mädchen und Jungen des Ortes am Sonnabend natürlich nicht warten.

Von Frank Neßler

Mit Instrumenten wie Dudelsack, Soprankrummhorn, Drehleier und Renaissance-Flöte sowie mit Gesang begeisterten die Musikschüler aus Teltow-Fläming die Gäste im Schloss Stülpe.

29.09.2019

Der B 1000 ist 50 Jahre alt und das einzige Fahrzeug der Holbecker Freiwilligen Feuerwehr. Da die Haushaltskasse der Gemeinde Nuthe-Urstromtal leer ist, wird der Oldtimer wohl noch durchhalten müssen.

29.09.2019

Gartenbauer und Forstwirt Douke Eekman setzt beim Waldumbau in Teltow-Fläming auf seine beiden belgischen Kaltblüter Lilly und Margriet. Er bedauert, das nicht mehr Waldbesitzer auf schonende Bewirtschaftung mit Pferd und Pflug setzen.

28.09.2019