Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf A 10: Lebensmitteltransporter kippt auf der Autobahn um und landet im Acker
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf A 10: Lebensmitteltransporter kippt auf der Autobahn um und landet im Acker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 30.08.2019
Quelle: aireye
Genshagen

Am Freitag geriet der Fahrer eines Sattelzuges auf der A 10 zwischen der Anschlussstelle Genshagen und Rangsdorf von der Fahrbahn, rollte einige Meter mit einer Seite durch den Entwässerungsgraben und kippte anschließend auf die Beifahrerseite. Der Fahrer konnte sich eigenständig aus dem Führerhaus befreien.

Rettungsdienst wenige Minuten später vor Ort

Rettungsdienst und die Freiwilligen der Feuerwehren aus Ludwigsfelde und Nachbargemeinden waren wenige Minuten später vor Ort. Nach notärztlicher Erstversorgung kam der Lkw-Fahrer ins Krankenhaus, die Feuerwehr prüfte das Fahrzeug hinsichtlich möglicher auslaufender Betriebsstoffe. Zur Sicherung des Brandschutzes wurde die Bordspannung von der Batterie getrennt. Geladen hatte der Laster Lebensmittel, von daher ging auch hier keine Gefahr aus.

Unfallursache unklar

Wie es genau zum Unfall kam, konnte nicht abschließend geklärt werden. Zwecks Klärung hat die zuständige Autobahnpolizei den Fahrtenschreiber zur Auswertung beschlagnahmt. Zur Bergung wurde ein Spezialunternehmen aus Potsdam angefordert.

Rechter Fahrstreifen gesperrt

Während des Einsatzes von Feuerwehr und Rettungsdienst musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden, es kam zu kaum nennenswerten Behinderungen.

Von MAZonline

Oliver Scharfenberg (Die Rangsdorfer) will am 1. September Bürgermeister von Rangsdorf werden. Hier antwortet er auf Fragen der MAZ-Leser.

29.08.2019

Am 1. September wird in Rangsdorf ein neuer Bürgermeister gewählt. Hier antwortet Klaus Rocher (FDP), der sich um eine dritte Amtszeit bewirbt, auf die Fragen der MAZ-Leser.

29.08.2019

Christian Möller von der Allianz für Rangsdorf bewirbt sich am 1. September um das Amt des Bürgermeisters. Hier antwortet er auf Fragen der MAZ-Leser

29.08.2019