Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf AfD-Veranstaltung wird von Polizei geschützt
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf AfD-Veranstaltung wird von Polizei geschützt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 24.03.2019
Das Rathaus der Gemeinde Rangsdorf. Dort findet die AfD-Veranstaltung heute Abend statt. Quelle: foto: Christian Zielke
Rangsdorf

 Der AfD-Bürgerdialog im Rangsdorfer Rathaus am Freitagabend wird von der Polizei geschützt werden. Das bestätigte ein Sprecher auf MAZ-Nachfrage.

Ab 18 Uhr geht es los

Ab 19 Uhr wollen die zwei AfD-Landtagsabgeordneten Birgit Bessin und Thomas Jung mit Bürgern diskutieren. Als Gast ist Uwe Kranz, ein ehemaliger Landeskriminalamts-Chef aus Thüringen eingeladen. Er will einen Vortrag halten mit dem Titel: „Islamistischer Terrorismus – Aktuelle Bedrohungsszenarien“.

Bereits für 18 Uhr lädt der Verein Grenzenlos Rangsdorf zum „Marktplatz gegen die Angst“ ein, der direkt vor dem Rathaus stattfinden wird. Mit mehreren Infoständen und Mitmach-Aktionen will der Verein zeigen, dass der negative Ansatz der AfD falsch ist. Bei einer „Angstabgabestelle“ können Menschen über ihre Ängste sprechen, sie aufschreiben und in eine Box geben. In der „Mutigsein-(bewahrungs)-Station“ soll die Überwindung von Ängsten und das Bewusstsein dabei thematisiert werden.

„Nicht die reine Wahrheit sind“

„Oft werden auf AfD-Veranstaltungen Dinge behauptet, die nicht die reine Wahrheit sind“, sagt Jan Hildebrandt, SPD-Gemeindevertreter und Vorsitzender von Grenzenlos Rangsdorf. Es sei wichtig, genau zu beobachten.

Der Marktplatz gegen die Angst soll dennoch keine Gegendemonstration sein, sondern viel mehr eine Alternativveranstaltung. „Wir wollen die Menschen abholen und ihre Ängste ernst nehmen. Man kann mit dem Thema eben auch anders umgehen, als die AfD es tut“, sagt Hildebrandt.

In einer Rangsdorfer Diskussionsgruppe auf der Internetplattform Facebook verteidigte ein Nutzer aus Rangsdorf die AfD-Veranstaltung. „Wir wollen keine Angst schüren. Erst anhören und dann verurteilen oder kritisieren“, schreibt er.

Vorher hatten sich viele Nutzer kritisch über die AfD und ihre politischen Ziele geäußert. Mit „teuflischen Worthülsen“ zu hantieren, klinge nicht nach einer friedlichen Grundlage, hatte einer geschrieben.

Bereits eine Veranstaltung abgehalten

Die Gemeinde Rangsdorf ist nicht zum ersten Mal Treffpunkt für eine Veranstaltung der rechtspopulistischen Partei. Im Januar hatte der Landesparteitag der AfD im Rangsdorfer Seehotel getagt. Damals hatten mehrere hundert Menschen unter dem Motto „Gesucht zeigen gegen Rechtsruck“ demonstriert.

Die Polizei ist für Freitag Abend vorbereitet. „Wir werden wie immer für Sicherheit und Ordnung sorgen“, sagt ein Sprecher. Wie viele Rangsdorfer Bürger im Rathaus erwartet werden, konnte er jedoch nicht sagen.

AfD-Bürgerdialog mit Birgit Bessin, Thomas Jung und Uwe Kranz im Sitzungsraum des Rangsdorfer Rathauses, Seebadallee 30. Beginn um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Von Jonas Nayda

Auf mehreren Bahnstrecken in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald und den angrenzenden Berliner Bezirken wird in den kommenden Tagen gebaut. Betroffen sind S 45, S 46, RE 2, RE 5, RE 7, RB 14 und RB 24.

21.03.2019

Knapp 100.000 Euro für neue Möbel werden dringend gebraucht. Der Rangsdorfer Finanzausschuss muss am Donnerstag Abend darüber entscheiden, welche anderen Projekte dafür gekürzt werden sollen.

23.03.2019

Die Kita Schwalbennest plant einige Veränderungen. In Zukunft sollen auch Kinder ab zwei Jahren aufgenommen werden. Dafür müssen einige Umbauten gemacht werden.

20.03.2019