Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf Bau-Ampel legt Kienitzer Straße lahm
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf Bau-Ampel legt Kienitzer Straße lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 08.05.2019
An der Kienitzer Straße in Rangsdorf wird ein Fußweg gebaut. Quelle: Jonas Nayda
Rangsdorf

Die Bauampel auf der Kienitzer Straße in Rangsdorf sorgt für Diskussionen. Seit Dienstagfrüh regelt sie den Verkehr auf einer der wichtigsten Verbindungsstraßen des Ortes. Zwischen Ostgotenallee und Sachsenkorso wird ein Gehweg gebaut, deshalb ist die Kienitzer Straße an der Stelle nur einspurig.

Gemeindevertreter Peter Wetzel (Die Linke) schlug bei einer Ausschussitzung am Dienstagabend im Rangsdorfer Rathaus vor, die Ampel abends und nachts auszuschalten. „Wenn dort keine Bautätigkeiten stattfinden, müsste das doch gehen“, sagt er.

Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) erklärt, dass laut Gemeinde eine Ampel eigentlich gar nicht vorgesehen war. Das sei eine Entscheidung der Baufirma gewesen. Trotzdem sei es nicht so einfach möglich, die Ampel abends aus zu schalten. Das müsste eine Fachfirma machen, die zusätzliche Kosten verursachen würde, sagt Rocher.

Zu Stoßzeiten bilden sich auf der Kienitzer Straße in beiden Richtungen lange Staus. In frühestens drei Wochen soll die Baustelle fertig sein.

Von Jonas Nayda

Mehr Sicherheit für Grundschüler: Die Tempo-30-Zone auf der B96 in Groß Machnow soll ausgeweitet werden.

08.05.2019

Fast 1200 Kinder und Erwachsene nehmen Unterricht an der Kreismusikschule Teltow-Fläming. Die meisten von ihnen leben in Kreissüden. Schulleiter Andreas Hüttner verrät, warum das so ist.

07.05.2019
Rangsdorf Baustelle auf Durchgangsstraße - Baustelle auf Kienitzer Straße in Rangsdorf

Seit Dienstagfrüh wird an Rangsdorfs wichtigster Durchgangsstraße gebaut. Der ganz große Umbau der Kienitzer Straße, der seit langem geplant ist, ist das jedoch noch nicht.

07.05.2019