Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf „Kleiner Haken“ für Radweg zwischen Rangsdorf und Dahlewitz
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf „Kleiner Haken“ für Radweg zwischen Rangsdorf und Dahlewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 01.02.2019
Der Radweg führt mit einer Brücke über die A 10. Quelle: Zielke
Dahlewitz

Der geplante Ausbau des Radwegs zwischen Rangsdorf und Dahlewitz wird weiter diskutiert. Wie Ortwin Baier (SPD), Bürgermeister der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, berichtet, untersucht die Gemeinde aktuell eine Variante, bei der der Weg zwischen Autobahnbrücke und Stadtweg in Rangsdorf einen „kleinen Haken“ schlägt. Hintergrund dafür sind ungeklärte Besitzverhältnisse der Grundstücke, auf denen der Weg verläuft.

„Wir wollen den Radweg“, sagt Baier. Er stehe in gutem Kontakt mit dem Rangsdorfer Bürgermeister Klaus Rocher (FDP), der ebenfalls an dem Ausbau der Verbindung interessiert sei. Die beiden Gemeinden überlegen bereits seit dem Jahr 2014, wie sie den Radweg ausbauen könnten.

Weg auf Karten aus den 1930er-Jahren

Der Weg zwischen Rangsdorf und Dahlewitz existiert schon seit vielen Jahren. Auf Plänen aus den 1930er-Jahren, die in der Gemeinde Rangsdorf vorliegen, ist zu erkennen, dass er früher als richtige Straße genutzt wurde. Tatsächlich ist der Weg nach wie vor als öffentlicher Verkehrsweg gewidmet, wird aber heutzutage nur noch von Fußgängern, Radfahrern und dem landwirtschaftlichen Verkehr genutzt.

Im Haushalt der Gemeinde Rangsdorf ist für die Jahre 2019 und 2020 bereits Geld für den Ausbau eingeplant. Bürgermeister Rocher hält es allerdings für unrealistisch, dass 2019 gebaut wird. „Bevor mit einer entsprechenden Planung begonnen werden kann, muss geklärt werden, was, wie und in welcher Breite gebaut werden soll und welche Möglichkeiten hierfür überhaupt bestehen“, sagt er.

Die etwa 1,3 Kilometer lange Strecke liegt in einem Landschaftsschutzgebiet.

Von Jonas Nayda

Auf de Klein Kienitzer Straße in Groß Machnow, kurz vor dem Südring-Center, ist am Donnerstagabend ein Auto mit einem Reh kollidiert. Es entstand nur geringer Sachschaden.

01.02.2019

Gemeindevertreter weisen die Kritik von Gerlinde Förster und Wolfgang Buck zurück. Der Bürgermeister kündigt weitere Gespräche an.

01.02.2019

Rangsdorf beschließt zusätzliche Ausgaben in Höhe von 191.000 Euro für die Container auf dem Hof der Grundschule. Während der DIskussion darüber wirft ein Gemeindevertreter dem Bürgermeister vor, er verbreite irreführende Informationen.

01.02.2019