Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf Rangsdorf: 90-Jähriger leblos geborgen
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf

Hausbrand in Rangsdorf: Rettungskräfte bergen leblosen 90-Jährigen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 23.11.2020
Die Polizei ermittelt zum Tod eines 90-Jährigen.
Die Polizei ermittelt zum Tod eines 90-Jährigen. Quelle: DPA
Anzeige
Rangdorf

Ein Zeuge wählte am Sonntag um 11.30 Uhr den Notruf und teilte mit, dass er versucht habe, einen Bekannten zu besuchen und dabei festgestellt habe, dass es in dem Haus in der Zabelsbergpromenade offenbar brennt. Er gab an, dass sich die Person wohl noch im Haus befindet. Rettungskräfte und Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den 90-jährigen Bewohner nur noch leblos bergen. Eine umgehend eingeleitete Reanimation blieb erfolglos. Eine Ärztin konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Schwelbrand in dem Einfamilienhaus wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Dabei ist auch die noch unklare Brandursache Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Von MAZonline