Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf Mindestens 2500 Teilnehmer bei MAZ-Osterwanderung
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf Mindestens 2500 Teilnehmer bei MAZ-Osterwanderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 25.04.2019
Die Teilnehmer der MAZ-Osterwanderung unterwegs in Rangsdorf Quelle: Ekkehard Freytag
Rangsdorf

Die MAZ-Osterwanderung hat mindestens 2500 Teilnehmer nach Rangsdorf gelockt. Bei bestem Frühlingswetter wanderten sie vom Strandbad aus am See entlang. Einen Zwischenstopp gab es am Modellflugplatz, wo die Modellpiloten ihr Können zeigten. Inzwischen hat ein Großteil der Teilnehmer wieder das Strandbad erreicht. Dort gibt es noch bis zum Abend Programm für die Gäste. Zunächst war die Teilnehmerzahl auf 1500 geschätzt worden, dann 2000, es waren aber dann doch mindestens 2500.

Bürgermeister und Chefredakteurin begrüßen die Teilnehmer

Vor dem Start der Wanderung begrüßten auf der Bühne MAZ-Chefredakteurin Hannah Suppa, Rangsdorfs Bürgermeister Klaus Rocher (FDP), der Geschäftsführer und Redaktionsleiter des MAZ-Regionalverlags Dahmeland-Fläming, Ekkehard Freytag, und Wanderleiter Günter Mehlitz die Besucher.

Am Rangsdorfer See entlang und über das Bückergelände führt die MAZ-Osterwanderung 2019

Der Start hatte sich etwas verzögert, weil zunächst noch die Ankunft von einigen Shuttlebussen vom Parkplatz am Südring-Center.

Vor Beginn der Wanderung im Strandbad Rangsdorf Quelle: Jonas Nayda

Von MAZonline

Für eine E-Auto-Ladesäule in Rangsdorf hat sich ein möglicher Betreiber gemeldet. Die EMB könnte sich vorstellen, eine solche Säule aufzustellen.

20.04.2019

Wegen des trockenen Wetters finden in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming in diesem Jahr viele Osterfeuer nicht statt. Einzelne Kommunen haben bereits abgesagt, andere bisher nicht.

21.04.2019

Die Gemeinde Rangsdorf hat wegen der hohen Waldbrandgefahr die Osterfeuer in der Gemeinde untergesagt. Die MAZ-Osterwanderung und die anschließende Party im Strandbad finden trotzdem statt, dort wird es nur kein Feuer geben.

20.04.2019