Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf Rangsdorfer Modellflieger sind Highlight am Ostermontag
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf Rangsdorfer Modellflieger sind Highlight am Ostermontag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 13.04.2019
Quelle: Jonas Nayda
Rangsdorf

 Über den Wolken ist die Freiheit bekanntlich grenzenlos. Das wissen die Mitglieder des Rangsdorfer Bücker-Vereins, Sparte Modellflug nicht erst seit sie Radio hören. Viele von ihnen lassen seit ihrer Kindheit kleine ferngesteuerte Flugzeuge mit Elektromotor in die Luft steigen und wieder landen. Am Ostermontag, 22. April werden sie ihre Kunststücke vor großem Publikum zeigen. Die Modellflieger gelten als eines der Highlights der diesjährigen MAZ-Osterwanderung in Rangsdorf.

Strecke am Rangsdorfer See Quelle: Detlev Scheerbarth

Dort, wo bis vor 25 Jahren noch russische Kampfhubschrauber abgehoben sind und wo vor 80 Jahren berühmte Sportflieger Olympia 1936 feierten, liegt heute der Modellflugplatz des Bücker-Vereins Rangsdorf. Ein Teil des alten Flugplatzes südlich der ehemaligen Bücker-Werke ist abgezäunt, das ist die Start- und Landebahn des Vereins. Ein paar Tische und Bänke davor zeigen: Hier gibt es möglicherweise etwas zu sehen. Und tatsächlich, bei gutem Wetter im Frühling und im Sommer sausen an fast jedem Wochenende kleine und große Modellflugzeuge durch die Lüfte.

Meterlange Flügelspannweite

Von wenigen Gramm bis zu zehn Kilo Gewicht ist fast alles möglich. „Solange man es in der Luft steuern kann, macht es Spaß“, sagt Robert Radebold, Leiter der Sparte Modellflug im Bücker-Verein. Das größte Modellflugzeug, das in Rangsdorf abheben kann hat eine Flügelspannweite von fünf Metern. Die kleinsten Modelle passen locker in eine Handtasche.

Ines Stichert (52) aus Ludwigsfelde genießt es, Zeit mit ihrer Tochter Nancy (31) und Enkelin Ida (1) zu verbringen. „Bei diesem Wetter gehen wir gerne baden oder ein Eis essen.“ Auch gekühlte Melone sei eine Wohltat. Oft sitzen Oma und Tochter auf einer schattigen Bank neben dem Spielplatz, während Ida im Sand buddelt. „Enkelkinder sind mein Lebenstraum“, sagt die dreifache Großmutter. Da könne man die eigenen Kinder noch mal in klein sehen. „Ida sieht ja ihrer Mutter sehr ähnlich.“ Gerne würde Ines Stichert eher in Rente gehen, um noch mehr Zeit mit Kindern und Enkeln erbringen zu können. „Das wäre mein größter Wunsch“, so die Krankenpflegerin Quelle: Frank Pechhold

Am Tag der MAZ-Osterwanderung präsentieren die Modellflieger einige ihrer außergewöhnlichsten Stücke. Wie Radebold erzählt, bastelt er manchmal den ganzen Winter über nur an einem Flugzeug, bis es endlich perfekt ist. Natürlich wollen die Vereinsmitglieder vorher noch nicht zu viel verraten. Der Überraschungseffekt soll ja noch bleiben. Außerdem müssen sie die besonderen Sicherheitsvorgaben beachten, die während der Veranstaltung gelten. Da bis zu 3000 Wanderer in Rangsdorf erwartet werden, muss das Gebiet um die Start- und Landebahn gut gekennzeichnet werden. Auch wenn die Hobby-Piloten ihre Fernsteuerungen gut beherrschen, kann immer mal eine plötzliche Windböe ein Modellflugzeug unverhofft zum Absturz bringen.

Teures Hobby

Frank Krüger hat das alles schon miterlebt. Er fliegt seit 1977. Wie viel Geld er seit dem schon in sein Hobby gesteckt hat, mag er gar nicht aufzählen. Es ist auf jeden Fall viel. Der Preis für ein Modellflugzeug ist, wie bei so vielen Hobbys, nach oben offen. Gute Einsteigermodelle mit Fernbedienung bekomme man meistens nicht unter 250 Euro, sagt Krüger.

Jetzt gehts los: Die F 16 von Frank Krüger saust in die Höhe. Quelle: Jonas Nayda

Doch auch die einfacheren Flieger können Beeindruckendes. Mit seiner F 16, einem leichten Modell, dass einem Düsenjet nachempfunden ist, aber mit einem kleinen Elektro-Motor angetrieben wird, vollführt Krüger Loopings, Schrauben und Tiefflüge. Die Schwierigkeit für die Piloten besteht dabei, immer zu wissen, in welche Richtung sie die Hebel auf der Fernbedienung schieben müssen. Denn ob das kleine Fluggerät, das man nur in weiter Ferne erkennen kann, gerade mit der Nase leicht nach oben- oder eher nach unten zeigt, ist im Ernstfall entscheidend. „Wenn ich mein Flugzeug sicher gelandet habe, das ist das beste Gefühl überhaupt“, sagt Krüger.

Pause für die Wanderer

Da der Modellflugplatz ziemlich genau in der Mitte der Route für die etwa acht Kilometer lange MAZ-Osterwanderung liegt, eignet er sich ideal für eine kleine Pause. Die Investorenfirma Terraplan, die die nördlichen Gebiete des ehemaligen Bücker-Geländes denkmalgerecht sanieren und entwickeln will, wird auf dem Gelände Würstchen und Getränke verkaufen. Außerdem können sich die Rangsdorfer an einem Infostand über die aktuellen Pläne von Terraplan informieren. Nach der Pause geht es für die Wanderer weiter zum Strandbad an den Rangsdorfer See. Dort findet den ganzen Tag über eine große Osterparty statt.

Startschuss für die MAZ-Osterwanderung ist am Montag, 22. April um 10 Uhr im Strandbad Rangsdorf. Besucher von außerhalb werden wegen des zu erwartenden Verkehrsaufkommens gebeten, mit der Bahn anzureisen.

Die F 16 liegt wie ein echter Düsenjet in der Luft Quelle: Jonas Nayda

Von Jonas Nayda

Eine 59-jährige Radfahrerin ist bei einem Unfall am Mittwoch in Groß Machnow leicht verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte sie beim Auffahren auf die B 96 übersehen.

11.04.2019

In den kommenden Tagen wird bei der Bahn in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wieder gebaut. Besonders betroffen ist diesmal die S 2: Sie entfällt vom 12. bis 23. April zwischen Blankenfelde und Priesterweg.

11.04.2019

Der Rangsdorfer Bürgermeister würde nach eigenen Aussagen gern den Bau einer Ladesäule für Elektro-Autos unterstützen. Es gebe dafür aber im Haushalt kein Geld, kritisiert er.

10.04.2019