Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf B-Plan erstmal verschoben
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf B-Plan erstmal verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 16.01.2020
Bürgermeister Klaus Rocher (FDP). Quelle: Marcus Feld
Rangsdorf

Eine Absage hat der Bauausschuss einer Beschlussvorlage von Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) zur Neuaufstellung des Bebauungsplanes RA 27 (B-Plan) erteilt. Die Bürgerinitiative für ein lebens- und liebenswertes Rangsdorf (BILL) wertet dies als „ein Erfolg auf dem Weg zum Ziel“. Der neue B-Plan RA 27 sollte das bereits rechtsgültige Vorhaben RA 26 „Zülowniederung/Langer Berg“ eigentlich ablösen – so wollte es der Bürgermeister.

Seit April 2015 läuft bereits der Streit um den Bebauungsplan. Ursprünglich war darin vorgesehen, den Waldcharakter des Gebietes zu erhalten. Inzwischen geht es längst um mehrere Konflikte wie Randbebauung, Geschossflächenzahl und anderes mehr.

Ein Normenkontrollverfahren gegen den B-Plan RA 26 ist im April 2019 beim Oberverwaltungsgericht Berlin angestrengt worden. Kritiker des Rangsdorfer Bürgermeisters vermuten, dass er mit der Neuaufstellung des B-Planes einem Gerichtsurteil zuvorkommen will. Es handele sich „um eine verdeckte Änderung des B-Plans RA 26 und soll exakt die gleichen Flächen und den Geltungsbereich betreffen, während der Titel geändert wurde“, sagte Ralf von der Bank von der Allianz für Rangsdorf. Bürgermeister Rocher will vielmehr die Realität im B-Plan herstellen. So solle unter das Gebiet auf dem der Penny-Supermarkt liege, umgewidmet werden. Bisher liegt der laut Flächennutzungsplan im Wohngebiet. Demnächst soll es erst einmal Ortsbesichtigungen mit den Gemeindevertretern geben.

Von Udo Böhlefeld

Das Gutachten „Grundlagenermittlung Verkehr in der Flughafenregion“ basiert laut Klaus Rocher zum Teil auf veralteten Zahlen. Kommunalpolitiker fürchten den Verkehrskollaps.

16.01.2020

Konrad Niendorf ist enttäuscht: Die Proteste von Landwirten wie ihm in Berlin haben nichts bewirkt. Viele Bauern aus TF geben ihm Recht. „Viele sagen, wenn sie noch einmal nach Berlin fahren, dann nur mit einer Fuhre voll Mist“, erzählt Niendorf.

16.01.2020

Rangsdorf bekommt eine Packstation. Sie entsteht in der Nähe des Südringcenters.

15.01.2020