Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf Aus Radweg zwischen Rangsdorf und Dahlewitz soll Straße werden
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf Aus Radweg zwischen Rangsdorf und Dahlewitz soll Straße werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:01 23.01.2019
Die Ladestraße (hier ein Archivbild von 2016) neben den Schienen in Rangsdorf könnte bis nach Dahlewitz ausgebaut werden. Quelle: Christian Zielke
Anzeige
Rangsdorf

Rangsdorf soll besser mit dem Nachbarort Dahlewitz verbunden werden. Das wünschen sich einige Rangsdorfer Gemeindevertreter. Und wo ein Wille ist, da ist oft auch ein Weg nicht fern. Obwohl der Spruch im Rangsdorfer Fall strenggenommen andersherum funktioniert, denn Wege nach Dahlewitz sind bereits vorhanden. Sie sollen nun ausgebaut werden.

Außer der B 96 verbinden zwei weitere Straßen die beiden Orte miteinander: Der Eschenweg, der mit einer Fußgängerbrücke über die Autobahn zum Rolls-Royce-Gelände führt und die Verlängerung der Ladestraße, die neben den Bahnschienen unter der Autobahn hindurch bis zum Sportplatz des Dahlewitzer SV Blau-Weiß führt. Beide Verbindungen werden seit vielen Jahren nur noch von Fußgängern, Radfahrern und dem landwirtschaftlichen Verkehr genutzt.

Vorschlag des Bürgermeisters

Anstatt die Wege nur für Radfahrer auszubauen, was schon seit längerem diskutiert wurde, schlug Rangsdorfs Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses vor, die Straße breiter zu planen. So könnten eines Tages auch Autos direkt von Rangsdorf nach Dahlewitz fahren. „Das wäre eine echte Chance für Rangsdorf“, sagte er. Der Ort bekäme dadurch eine weitere Ausfahrt, die dringend gebraucht würde.

Viele Gemeindevertreter waren mit Rochers Idee einverstanden. Tassilo Soltkahn (CDU) merkte an, dass der Waldweg, der am Dahlewitzer Sportplatz endet, sogar noch teilweise gepflastert ist. „Die Steine sind nur ein bisschen unter dem Waldboden versteckt.“

Frage nach Zusatzkosten

Als nächstes berät der Rangsdorfer Finanzausschuss über die Idee. Die Frage ist, ob der Gemeinde zusätzliche Kosten entstehen würden. Für den Ausbau als Radweg waren bereits Haushaltsmittel vorgesehen. Da ein Großteil der Strecke zwischen Rangsdorf und Dahlewitz auf dem Gebiet der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow liegt, kommt es auf die Entscheidung der dortigen Gemeindevertretung an. Klaus Rocher will bald verhandeln.

Der Bürgermeister von Blankenfelde-Mahlow war bis Redaktionsschluss nicht zu einer Stellungnahme bereit.

Von Jonas Nayda

Lily Thäle vom Kopernikus-Gymnasium Blankenfelde gehört zu den Gewinnern des Regionalausscheids beim Vorlesewettbewerb. Erfolg hatte sie mit dem Buch „Philippa und die Traumfee“ von Liz Kessler.

23.01.2019

Ein Sattelzug ist am Mittwochmorgen auf der A 10 zwischen Genshagen und Rangsdorf in Brand geraten. Der Lkw-Fahrer konnte ihn noch in eine Nothaltebucht fahren und die Zugmaschine vom Auflieger trennen. Er erlitt eine Rauchvergiftung.

23.01.2019

Unbekannte haben in der Nacht von Montag zu Dienstag die Batterie aus einem abgestellten Lkw ausgebaut und gestohlen. Der Wagen stand in Rangsdorf

22.01.2019