Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf Wie soll es am Strandbad Rangsdorf weitergehen?
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf Wie soll es am Strandbad Rangsdorf weitergehen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:36 26.06.2019
Kinder spielen am Rangsdorfer See im Wasser Quelle: Christian Zielke
Rangsdorf

Wie wird die Zukunft des Rangsdorfer Strandbades und sein Umfeld aussehen? Um diese Frage drehte sich der erste Zukunftsworkshop am Rangsdorfer See, zu dem die Gemeinde eingeladen hatte.

Vor Ort waren nicht nur Rangsdorf Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) und Mitarbeiter von CESA Investment, einem Planungsbüro aus Berlin, sondern ebenso rund 70 Einwohner.

Rundgang über das Gelände

Bei einem Rundgang wurde darüber informiert, wie das Strandbad und seine Umgebung künftig aussehen könnten: Soll es einen dreigeschossigen Neubau mit einer dazugehörigen Parallelstraße zur Seebadallee geben? Was passiert mit dem Sportplatz an der Birkenallee? Diese Fragen waren ein Thema bei dem Gesprächsabend.

„Dass so viele Rangsdorfer vor Ort waren, ist für mich ein Zeichen dafür, dass es die Bewohner der Gemeinde interessiert, was dort passieren soll – und was nicht", sagte Bürgermeister Klaus Rocher.

Strandbad auch Thema bei Rangsdorf Gemeindevertretern

Einige Rangsdorfer plädierten dafür, das Gebiet nicht zu bebauen und stattdessen das vorhandene Grün zu erhalten sei. Andere äußerten den Wunsch, besonders das naturnahe Umfeld am Strandbad zu wahren und einen freien Zugang zum Rangsdorfer See zu ermöglichen.

Was dort konkret in den kommenden Jahren entstehen soll, beschäftige ebenso Rangsdorfs Gemeindevertreter schon eine ganze Weile, wie Bürgermeister Klaus Rocher ausführt: „Es wurde bereits der Vorschlag geäußert, das Gelände des Sportplatzes Birkenallee zu bebauen, was aber allein aufgrund des Lärmschutzes schwierig ist.“

Bebauungsplan wird vorbereitet

CESA Investment aus Berlin entwickelt derzeit einen Bebauungsplan, den anschließend insgesamt 32 Fachbehörden prüfen, um künftige Konflikte zu minimieren.

Dabei sollen künftig die Rangsdorfer weiter einbezogen werden. Wie es auf und neben dem Gebiet des Rangsdorfer Strandbads weitergeht, ist auch am 8. Juli Thema, wenn das erste Mal seit der Kommunalwahl vom 26. Mai der Bau- und Umweltausschuss der neugewählten Gemeindevertretung zusammenkommt.

Von Fabian Lamster

Fünf Wahlgänge waren nötig, um das Kreistagspräsidium zu wählen. Die erste Sitzung gab am Montag einen Vorgeschmack: In den nächsten fünf Jahren wird die größte Herausforderung das Finden von Mehrheiten sein.

25.06.2019

Die Kinder der Seeschulkita Rangsdorf jubeln, endlich ist ihr lang ersehntes Klettergerüst da.

25.06.2019

Der Fontaneweg in Rangsdorf wird vom 2. bis 5. Juli in Höhe Hausnummer 4 gesperrt. Darauf hat die Gemeinde hingewiesen.

25.06.2019