Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schüler drehen Film zur Berufsorientierung
Lokales Teltow-Fläming Schüler drehen Film zur Berufsorientierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 15.04.2018
Die Schüler bei der Präsentation ihres Filmprojektes „Zoom“ am Donnerstag. Quelle: Andreas Staindl
Anzeige
Dahme

Neuntklässler der Otto-Unverdorben-Oberschule in Dahme haben eine Videoreportage über das Berufsorientierungskonzept ihrer Schule gedreht – quasi Berufsorientierung durch die Linse. Das Ergebnis wurde am Mittwoch präsentiert.

Ausgewählte Jugendliche nahmen teil

„Es ist ein sehr professioneller Film entstanden“, sagt Kaspar Röttgers vom Büro Blau in Berlin. Er hat die Jugendlichen in vier Workshops an die Medienwelt herangeführt. „Es hat Spaß gemacht“, berichtet Janin Richter, eine von neun Schülern, die für eine Mitarbeit im Projekt „Zoom“ ausgewählt wurden. Ihre gesamte Klasse hatte sich beworben.

Anzeige

„Die Motivation der Jugendlichen für ihre jeweilige Aufgabe war bei der Auswahl ganz entscheidend“, erklärt Kaspar Röttgers. „Ich war neugierig, was eine Tontechnikerin oder Kamerafrau so alles macht“, sagt Liane Bruhn, „das Projekt war sehr interessant, weil ich einen Einblick in die Welt des Films bekommen habe. Doch beruflich sehe ich mich dort nicht.“

Medienkompetenz und Technik-Knowhow vermittelt

Ziel war es, dass sich die Schüler mit ihren beruflichen Möglichkeiten auseinandersetzen und Medienkompetenz erlangen, sagt Schulleiter Henri Kuhl und lobt: „Alle Teilnehmer haben das Projekt super durchgezogen.“ Nach der Einführung in Kameratechnik und Tonführung haben die Jugendlichen den Entstehungsprozess eines professionellen Films erlebt. Sie durften sich als Regisseure und hinter der Kamera erproben. Medienpädagogen haben ihnen dabei geholfen. Das Filmteam führte Interviews mit Schulleitung, Berufsberaterin, Lehrkräften und Sozialarbeiterin.

Die Videoreportage soll Eltern, Mitschüler und andere Interessierte über die Berufsorientierung der Schule informieren. Das Projekt wurde im Rahmen der Initiative Sekundarstufe vom Bildungsministerium des Landes Brandenburg und dem Europäischen Sozialfonds sowie der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Das Video wird beim Tags der offenen Tür der Oberschule am 23. Januar gezeigt.

Von Andreas Staindl