Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Sprit aus der Steckdose
Lokales Teltow-Fläming Sprit aus der Steckdose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 04.09.2013
Trebbin

Derzeit ist die Elektrotankstelle hinter grünen Blättern versteckt. Dennoch haben dort in den vergangenen Monaten so einige Leute Strom gezapft. Rund 300 Kilowattstunden wurden zum Aufladen genutzt, sagt Beate Rantzsch von der Stadtverwaltung. "Das entspricht etwa 70 bis 80 Euro Stromgebühren", sagt sie. "Und das entspricht auch rund 4000 gefahrenen Kilometern", rechnet Bürgermeister Thomas Berger (CDU) vor. Es sei so erheblich weniger Benzin in der Luft verpufft. "Damit haben wir schon viel für die Umwelt getan."

Woher die Nutzer kamen und wie viele Tankladungen gezapft wurden, lässt sich allerdings nicht so leicht errechnen. Mindestens 40 müssten es gewesen sein, schätzt Berger anhand der Reichweite solcher Fahrzeuge ‒ diese liegt bei rund 100 Kilometern pro Batterieladung. Derzeit ist die Elektrotankstelle kostenfrei nutzbar. Das soll auch so bleiben, sagt Berger zu. "Der Werbeetat für die Elektrotankstelle liegt bei 300 Euro pro Jahr. So lange dieser Betrag nicht überschritten wird, soll das Angebot kostenfrei bleiben." Durch den Stromzapfhahn sollen vor allem Besucher in die Stadt gelockt werden. Ob durch diese Zwischenstopps die lokale Wirtschaft bereits profitieren konnte, kann durch Zahlen nicht belegt werden. Berger hofft aber, dass durch das Tankstellenprojekt auch andere Trebbiner auf den Geschmack gekommen sind und kostenfreie Aufladestationen anbieten werden. "Wir gehen mit gutem Beispiel voran. Ich habe die Hoffnung, dass nun auch die Hotels und Gaststätten mit einsteigen."

Elektromobilität ‒ für den Rathauschef ist das Zukunftsmusik. Bereits kommendes Jahr soll das Ordnungsamt ein E-Fahrzeug erhalten. Auch im gemeinsamen Klimaschutz- und Energiekonzept (KEK) der Städte Jüterbog, Luckenwalde und Trebbin spielt das Thema eine Rolle. Berger wünscht sich, dass die Clauertstadt so zur Mustergemeinde in Sachen Elektromobilität avanciert. "Das ist ein langer Weg, aber es lohnt sich, ihn zu beginnen", sagt Berger.

Von Nadine Pensold

Teltow-Fläming Schriftstellerin Jenny Erpenbeck las und lachte und sang im Bücherstall Wünsdorf - "Die Jahre flecken unsere Haut"

"Faszinierend", lautete Jenny Erpenbecks Fazit über ihren Besuch in den Bunkeranlagen von Wünsdorf. Sie war sich sicher: "Ich werde wiederkommen. Dann aber mit meiner Familie."

04.09.2013
Havelland Thomas Rödiger aus Fohrde ist parteiloser Einzelbewerber bei der Bundestagswahl - Der Mann mit 4000 Handzetteln

Thomas Rödiger nimmt seinen Bundestagswahlkampf ernst. Der parteilose Einzelbewerber im Wahlkreis 60 hat 4000 Handzettel am heimischen Rechner ausgedruckt.

04.09.2013
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 4. September - Bäckerlieferant ausgeraubt

+++ Luckenwalde: Bäckerlieferant ausgeraubt +++ Hohenahlsdorf: Hoher Schaden nach Rehunfall +++ Jüterbog: Misslungener Einbruch in Kleingartenanlage +++

04.09.2013