Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Auftakt von MAZ-Sterntaler 2021 in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald
Lokales Teltow-Fläming

Start von MAZ-Sterntaler 2021 in LDS und TF

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 27.11.2021
So sah es in den vergangenen Jahren im Dezember stets in der MAZ-Redaktion aus: Emsiges Einpacken der Weihnachtsgeschenke für die Sterntaler-Familien.
So sah es in den vergangenen Jahren im Dezember stets in der MAZ-Redaktion aus: Emsiges Einpacken der Weihnachtsgeschenke für die Sterntaler-Familien. Quelle: Foto: Gerlinde Irmscher.
Anzeige
Königs Wusterhausen

Nun ist es wieder soweit: Die erste Kerze auf dem Adventskranz wird angezündet – und spätestens jetzt geht es in der MAZ-Redaktion wieder weihnachtlich zur Sache.

Seit 2013 ruft der Regionalverlag Dahmeland-Fläming gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. in der Sterntaler-Aktion dazu auf, hilfsbedürftigen Menschen aus der Region ein unvergessliches Weihnachtsfest zu bescheren. Dafür werden mit der Aktion Sterntaler jährlich Spenden gesammelt und die MAZ-Reporter berichten über Mitmenschen, denen das Schicksal einiges aufbürdete.

Sterntaler unterm Weihnachtsbaum

„Es ist jedes Mal wieder bewegend zu sehen, wie sehr sich Menschen freuen können“, berichtet MAZ-Reporter Oliver Fischer in Königs Wusterhausen, der die Sterntaler-Aktion bereits zum siebten Mal betreuen wird. „Geschenke unter dem Weihnachtsbaum sind natürlich gut und schön, aber ganz besonders wird es für mich, wenn Momente verschenkt werden, die sich die Menschen sonst einfach nicht leisten können. Das gemeinsame Zusammensein und Zeit zu miteinander zu verbringen, ist, was wirklich zählt und was wir jedes Jahr erneut mit Sterntaler anstreben.“

Dieses Kühlfahrzeug konnte auch dank der Sterntaler-Spenden an die Tafel Jüterbog übergeben werden. Quelle: Elinor Wenke

Und auch Sie, die Leser der MAZ, zeigen sich von den Schicksalen der Menschen aus ihrer unmittelbaren Nachbarschaft bewegt, sodass der Sterntaler-Aufruf jährlich großen Zuspruch erhält. Im vergangenen Jahr wurden dabei 28.000 Euro für die Unterstützung hilfebedürftiger Menschen gesammelt.

Hilfe für Frauenhäuser in TF und LDS

Mit diesem Geld wurden unter anderem alleinerziehende Mütter unterstützt, deren Kinder endlich den für das Homeschooling so dringend benötigte Laptop bekamen. Aber insbesondere die Frauenhäuser und Tafeln aus Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming erhielten Hilfe.

Ihre Sterntaler-Spenden

Mithilfe Ihrer Spenden wollen wir hilfsbedürftigen Familien und Bewohner stationärer Behinderteneinrichtungen aus dem Landkreis ein schönes Weihnachtsfest schenken. Zudem wollen wir die Suchtberatungsstellen Tannenhof in Dahme-Spreewald sowie das Christliche Sozialwerk Ichthys Abhängigenhilfe e.V. bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen.

Wer sich an dem Sterntaler-Spendenaufruf beteiligen will, macht das bitte unter dem Sterntaler-Spendenkonto des DRK Fläming-Spreewalde.

Die Bankdaten lauten:IBAN: DE30 1605 0000 36330275 39.

Im Verwendungszweck bitte angeben: „Sterntaler“. Wer eine Spendenquittung benötigt, schreibt im Verwendungszweck: „Sterntaler+ den Namen und Anschrift“.

Und aufgepasst!Die MAZ veröffentlicht im Zuge der Aktion die Spendernamen in der Zeitung. Ist das nicht gewünscht, bitte im Verwendungszweck „Sterntaler Anonym“ angeben.

Die Frauenhäuser freuten sich unter anderem über Spielzeug und neue Bettwäsche für die Kinder, während die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafeln dank neuer Küchengeräte Kaffee trinken können und neue Kühlschränke für die Lagerung der Lebensmittel erhielten.

Berliner Ring: Der MAZ Newsletter für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Der Newsletter für aktuelle Themen in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ganz besonders freute sich die Tafel in Jüterbog. Ihr alter Transporter hatte bereits mehr als 300.000 Kilometer zurückgelegt und immer wieder fielen Reparaturen an – doch eine Neuanschaffung war zu kostspielig. Hier konnte die Aktion Sterntaler mit 10.000 Euro unter die Arme greifen, sodass sich das Team der Tafel für seine täglichen Abholtouren ein neues Kühlfahrzeug anschaffen konnte.

Tafel Luckenwalde: „Danke, danke, danke“

„Dieses Geld hat uns in unserer Arbeit so weitergeholfen – mir fehlen noch immer die Worte. Wir alle sind sprachlos vor Glück und können immer nur wiederholen: Danke, danke, danke“, fasst Angelika Böck, Leiterin der Tafeln Luckenwalde und Jüterbog, die Spendenbereitschaft der MAZ-Leserinnen und Leser zusammen.

Und auch in diesem Jahr wird versucht, mit dem Geld aus der Sterntaler-Spendenaktion hilfsbedürftigen Menschen aus der Region zu helfen. Neben Familien wird Sterntaler in diesem Jahr auch Bewohnern in stationären Behinderteneinrichtungen und den Suchtberatungsstellen in der Region ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren.

So sind der Tannenhof in Dahme-Spreewald sowie das Christliche Sozialwerk Ichthys Abhängigenhilfe e.V. bereits seit vielen Jahren ein fester Bestandteil bei der Behandlung und Betreuung von Menschen mit Suchtproblemen. Die anhaltende Corona-Pandemie rückt ihre Angebote immer mehr in den Fokus und sie brauchen Unterstützung, damit sie als das auftreten können, was sie sind: eine unersetzliche Hilfe für Personen auf Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming, die in Not geraten sind.

Und so bitten wir Sie, liebe Leser, auch für die diesjährige Weihnachtsaktion, ihren Nachbarn zu helfen.

Von Alexandra Brechlin