Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming LDS und TF: Kultur-Tipps für das Wochenende
Lokales Teltow-Fläming

Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald: Kulturtipps zum Wochenende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 26.08.2021
Der Kulturverein Blankenfelde lädt ein zum Parkkonzert für Sonntag, den 29. August, um 17 Uhr. Zu Gast ist die Gruppe Caminho mit ihrem Programm „Volviendo“. Eine Anmeldung zum Konzert ist erforderlich unter Tel. 03379/374482 oder online unter kultblank@web.de.
Der Kulturverein Blankenfelde lädt ein zum Parkkonzert für Sonntag, den 29. August, um 17 Uhr. Zu Gast ist die Gruppe Caminho mit ihrem Programm „Volviendo“. Eine Anmeldung zum Konzert ist erforderlich unter Tel. 03379/374482 oder online unter kultblank@web.de. Quelle: Promo
Anzeige
Teltow-Fläming/Dahme-Spreewald

Wer am Wochenende in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald noch nichts vorhat, muss sich keine Gedanken machen. Angebote gibt es genügend. Das sind die Tipps zum Wochenende für Interessierte und Kurzentschlossene in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald:

Dressurküren und Feuershows

Dressurreiten und waghalsige Sprünge sind am Samstag bei der Nacht der Pferde in Friedersdorf zu sehen. Quelle: Mirada Fotografie

Friedersdorf. Die Abteilung Pferdesport des HSV Fortuna Friedersdorf/Gussow veranstaltet am Samstag die mittlerweile 17. Nacht der Pferde auf dem Reitplatz in Friedersdorf. Die vielen ehrenamtlichen Helfer haben hierfür viele Stunden ihre Köpfe zusammengesteckt, um den Besuchern eine gelungene Mischung der zahlreichen Facetten des Reitsports präsentieren zu können, heißt es vom Veranstalter.

Pferde und Reiter zeigen ihr Können in Dressurküren, beim waghalsigen Springen, in rasanten Feuershows, beim Kräftemessen der Kaltblüter und vielem mehr. Die Teilnehmer repräsentieren dabei sowohl Vereine aus der Region als auch Pferdesportler aus weiter entfernten Regionen in Deutschland. Das Publikum kann sich auf bekannte Teilnehmer wie zum Beispiel die Reiter vom „Spreeidyll“, vom „Kinderbauernhof Gussow“ oder vom „Reiterhof Wittig“ in Zeesen freuen, als auch auf neue Attraktionen wie die starken Holzrücker aus Schleswig-Holstein oder die rasanten Trickreiterinnen vom Comanchen Stuntteam. Das traditionelle Kutschenrennen wird die Veranstaltung am Ende des Abends abrunden.

Einlass ist am Samstagabend ab 18 Uhr und Programmbeginn ab 19.30 Uhr. Besucher werden gebeten, die derzeit gültigen Corona-Bestimmungen einzuhalten. Diese beinhalten unter anderem, dass am Einlass die Kontaktdaten erfasst werden müssen und der Geimpften-, Genesenen- oder Testnachweis geprüft werden muss.

Flaschengeister in Glashütte

„Vier Gefäße bedenklichen Inhalts“ von Micha Brendel sind unter anderem in der Ausstellung „FlaschenGeist" im Museumsdorf Baruther Glashütte zu sehen Quelle: Promo

Glashütte. Die Sonderausstellung „FlaschenGeist“ wird am Sonntag, dem 29. August, um 15 Uhr mit der Performance Glasonanz im Museumsdorf Glashütte eröffnet. „FlaschenGeist“ ist ein Glasherstellungs- und Ausstellungsprojekt des Museums Baruther Glashütte/Glasstudio, das bildende Künstlerinnen und Künstler einlud, sich mit dem Material Glas auf verschiedenen Ebenen auseinanderzusetzen. Teilnehmende sind Veronica Beckh, Micha Brendel, Barbara Ebner-von-Eschenbach, Peter Kuchinke, Torsten Rötzsch, Detlef Schweiger, Heinrich Weid und Karina Wendt. Als Kuratoren wirkten Micha Brendel und Georg Goes. Alle Teilnehmenden setzten ihre künstlerischen Vorstellungen im Dialog mit den Projektmitgliedern und dem Glashütter Glasmacher um. Inspiration fand sich hierbei in der historischen Sammlung. Die von den Teilnehmenden geschaffenen gläsernen Artefakte bieten ein reiches, gläsernes Vexierspiel mit innen und außen, sichtbar und unsichtbar, Realität und Fiktion, Materialität und Idee. Die Ausstellung wird bis Mitte November 2021 in Glashütte, Hüttenweg 19b zu sehen sein.

Tierische Auftritte

Der traditionelle Luckenwalder Tierparksonntag findet am Sonntag statt. Quelle: Elinor Wenke

Luckenwalde. Der Luckenwalder Tierpark wird 65 Jahre alt. Am 26. August 1956 wurden dort die ersten Enten auf den Teich gesetzt, das war die Geburtsstunde des Luckenwalder Anziehungspunktes. Trotz angespannter Corona-Situation soll das Jubiläum mit dem traditionellen Tierparksonntag gefeiert werden. Am Sonntag, dem 29. August, kann man nicht nur mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen, sondern auch ein buntes Programm mit der Familie genießen. Im vergangenen Jahr musste das Tierparkfest wegen der Pandemie ausfallen. Besucher sind zu den normalen Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr und zu den normalen Eintrittspreisen willkommen.

Ein Höhepunkt wird die traditionelle Tiertaufe sein. Gegen 14.30 Uhr erhält ein Alpaka-Mädchen, das im Tierpark geboren wurde, einen Namen. „Außerdem können sich die Besucher auf Musik verschiedener Bands, eine Tombola und auch auf tierische Auftritte freuen“, sagt Tierparkleiter Philipp Herrmann. So wird unter anderem eine Hundeschule ihre Vierbeiner präsentieren und ein Kakadu Kunststücke vorführen. Für Imbiss und Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Vorträge, Mitmachaktionen und Musik für die ganze Familie

Auf der Burg Storkow wird am Sonntag der Streletag begangen. Quelle: Promo

Storkow. Auf der Burg Storkow findet am Sonntag, dem 29. August, von 10 bis 18 Uhr der Streletag statt. Der Tag begibt sich auf die Spuren der Streles, die einst die Herren der drei Burgen Storkow, Beeskow und Friedland waren. Heute sind die drei Burgen beliebte Ausflugsziele im Seenland Oder-Spree und freundschaftlich miteinander verbunden. Jüngst wurden mit den Teams der Burgenschwestern neue Pläne geschmiedet. Der Streletag, eine schon vor einigen Jahren etablierte gemeinsame Veranstaltung, soll wieder neu belebt werden und einmal im Jahr jeweils auf einer der Burgen stattfinden. Das Strelefest bietet Themenvorträge, Aktionen zum Mitmachen und Musik für die ganze Familie. Nach der Eröffnung um 10 Uhr entführt ab 11 Uhr das Burgfräulein Bö gemeinsam mit dem Ritter Rost die Kinder in eine musikalische Märchenwelt. Bei einer kindgerechten Burgführung und bei einem Kinderquiz lernen die Jüngsten spielerisch Wissenswertes über das Leben auf einer Burg.

Für die erwachsenen Interessierten geben Gästeführer und Mitglieder des Historischen Beirates der Stadt Storkow an markanten Punkten der Burg Einblicke in die Zeit derer von Strele. Bei einer Architekt-Tour stellt der Architekt Thomas Alt, der maßgeblich am Wiederaufbau der Burg Storkow beteiligt war, die architektonischen Besonderheiten der Streleburg vor. Auf der Bühne und auf den Burgwiesen zeigt die Rittergilde, was es heißt ein echter Ritter zu sein. Die Band „Die Zaunreiter“ sorgt für historische Klängen und Folkmusik. Mit den Gefährten der Nacht zu Storkow können Kinder fantasievolle Figuren filzen. Beim Balkenschlagen kommen alle Familienmitglieder zum Zug und können ihre Kräfte messen. Neben einem Ritterquiz haben Kinder die Möglichkeit ihre eigene „Strelemünze“ aus Ton zu prägen. Für das leibliche Wohl sorgen verschiedene Stände mit warmen Speisen und kühlen Getränken.

Der Eintritt für den Streletag ist frei.

Klezmer und Jiddische Lieder

Die Blaue Stunde musiziert in der Wernsdorfer Dorfkirche. Quelle: Veranstalter

Wernsdorf. Der Kirchbauverein Wernsdorf lädt am Sonntag, dem 29. August, zum Konzert in die Dorfkirche ein. Zu Gast ist die Gruppe „Blaue Stunde“. Die Musiker präsentieren Klezmer und jiddische Lieder. Wo soll ich nur hingehen? So heißt es in einem alten jiddischen Lied, das während des 2. Weltkrieges entstand. Die Blaue Stunde entführt die Besucher in die Welt des jüdischen Städtchens. Erinnerungen an die Vertreibung, die Flucht, die Liebe, die Kindheit und die Sehnsucht nach der Heimat werden lebendig. Wenn die Blaue Stunde beginnt, dann lachen, weinen, schimpfen und trällern die Instrumente nach Herzenslust, heißt es in einer Presseankündigung. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Probefahren auf der Landebahn

Die Landebahn des Flugplatzes Schönhagen verwandelt sich am Samstag in die Elektrische Meile. Quelle: Fabio Spitzenberg/Flughafengesellschaft Schönhagen

Schönhagen. Auf dem Flugplatz in Schönhagen dreht sich am 28. August neben der Fliegerei alles um Elektromobilität, erneuerbare Energien und den Klimaschutz. Von 11 bis 18 Uhr findet dort die Elektrische Meile statt. Veranstalter ist die Stadt Trebbin. Eine 700 Meter lange Landebahn auf dem Flugplatz wird an diesem Tag eigens für die Elektrische Meile zur Verfügung gestellt. Dort kann man Probefahrten mit Elektroautos unternehmen. Rund 100 Aussteller haben sich bereits angemeldet, sie präsentieren Elektro-Autos, strombetriebene Nutzfahrzeuge, Elektroroller und Pedelecs. Erwartet werden zudem auch Elektroflugzeuge und elektrische Bootsantriebe.

Neues Stück des Theater89

Jüterbog. Das Stück „Tand, Tand ist das Gebild von Menschenhand“ vom Theater89 basiert auf der Ballade „Die Brück’ am Tay“ von Theodor Fontane und ist am Sonntag, dem 29. August, im Kulturquartier Mönchenkloster in Jüterbog zu erleben. Beginn der Aufführung ist um 16 Uhr. In der Ballade treffen drei Naturkatastrophen in Form von Hexen aufeinander, die mit einem Fluch eine Eisenbahnbrücke über dem Fluss Tay in Schottland zum Einsturz brachten, die zur Zeit der Industrialisierung unter enormem Aufwand erbaut wurde. Der Fluch der Hexen: „Tand, Tand ist das Gebild von Menschenhand“, ist heute noch ein oft scherzhaft zitierter Spruch, wenn sich etwas vom Menschen Geschaffenes als nicht dauerhaft erweist.

Karten gibt es auf www.jueterbog.eu

Biermeile auf dem Marktplatz

Luckenwalde. Nachdem im Jahr 2020 die Luckenwalder Biermeile corona-bedingt ausfallen musste, soll sie nun am Freitag und Samstag, dem 27. und 28. August, zusammen mit dem 7. Brandenburger Brauereitreffen auf dem Luckenwalder Marktplatz stattfinden. Die Besucher erwarten rund zehn Brauereien aus der Region, jede Menge musikalische Highlights, die Wahl der neuen Brandenburger Bierkönigin und die Vergabe des Brandenburger Bier Awards. Ein buntes Familienprogramm und Wettbewerbe wie Maßkrugstemmen und Maßkrugstoßen runden das Programm ab. Der Eintritt ist frei. Die Bierstände öffnen am Freitag ab 15.30 Uhr, am Samstag ab 12.30 Uhr. Am Freitagabend ab 18 Uhr erklingt Livemusik von Einzigartig und der TB Session Band. Am Samstag zeigen um 14 Uhr die Schüler der Musikschule Luckenwalde ihr Können, von 15 bis 18 Uhr wird die Bierkönigin gewählt, ab 18 Uhr spielt die Band Monte Cristo und ab 21.30 Uhr die Band Flugmodus.

Von MAZonline