Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Tierisches im Wohnprojekt
Lokales Teltow-Fläming Tierisches im Wohnprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 24.11.2013
Anzeige
Luckenwalde

Spiel, Sport und Cara gehören beim Projekt Seniorenwohnen Elsthal einfach dazu. Die Einrichtung des Nachbarschaftsheim-Vereins präsentierte am Sonnabend der Öffentlichkeit ihre Angebote vom Alltagsleben bis zum Therapie-Hund. Nachbarn, Angehörigen oder Menschen, die mit dem Gedanken spielen, in ein Pflegeheim zu ziehen, wurden die Räumlichkeiten gezeigt. Mitarbeiter nannten Fakten zum Haus und brachten den Tagesablauf näher. Heimleiterin Katrin Schmidt und Geschäftsführer Joachim Zedow begrüßten die Gäste.

Den Tagesablauf gestalten die Mitarbeiter unterschiedlich und individuell. Wichtig sei ihnen, dass jeder Bewohner nur das tun muss, was er auch möchte, sagt Katrin Schmidt und fügt hinzu: „Unsere Bewohner feiern auch unheimlich gern. Wir finden immer wieder Anlässe, zum Beispiel das Oktoberfest und den Fasching.“ Weihnachten spiele sie den Senioren auf dem Akkordeon vor, von Joachim Zedow auf der Gitarre und Sekretärin Nancy Frickel mit der Flöte begleitet. Zum Tagesablauf gehören Angebote wie Basteln, Nähen, Flicken, Backen oder Gymnastik sowie Gesprächsrunden und die tägliche Zeitungsschau.

Anzeige

Seit einem Vierteljahr kommt Therapie-Hündin Cara zu den Senioren. Psychotherapeutin Andrea Spahi, die ihre Praxis „Thera-Tiere“ in Gottsdorf hat, ging mit dem Seniorenwohnen eine Kooperation ein. Mindestens einmal in der Woche kommt sie mit ihrer vier Jahre alten Landseer-Hündin ins Heim. „Einmal im Monat kommen wir auch als Gruppe mit vier Hunden, sodass dann jeder in einen Wohnbereich gehen kann“, berichtet Spahi. Cara kennt sich aus im Haus, sie läuft durch die Flure, setzt sich zu den Senioren und lässt sich kraulen. „Hunde wirken entspannend auf die Bewohner“, sagt die Therapeuthin, „schon beim Kraulen machen die Bewohner Bewegungen aus dem Unterbewusstsein heraus. Die Muskulatur entspannt sich und die Feinmotorik wird geschult.“

Eine zufriedene Bewohnerin ist Annelies Gums, die seit acht Jahren im Haus im Elsthal lebt. „Ich sitze gern in der gemeinsamen Runde und mit den Männern spiele ich ,Mensch ärgere Dich nicht’“, erzählt die 76-Jährige, „meine Töchter und meine Schwester kommen mich regelmäßig besuchen.“

Das Wohnprojekt

Seit 1990 besteht der Senioren- Nachbarschaftsverein in Luckenwalde. Im Jahr 2010 gründete er das Seniorenwohnen Elsthal.

Derzeit leben dort 85 Senioren. Die meisten Bewohner sind zwischen 80 und 90 Jahre alt. Die älteste Bewohnerin hat schon ihren 100. Geburtstag gefeiert.

Beim Senioren-Wohnprojekt wird auch Pflegepersonal ausgebildet. So ist es noch nicht vom Fachkräftemangel betroffen.

Ganz neu ist eine computergestützte Pflegedokumentation.

Im Angebot für Interessenten sind Kurzzeitpflege, Probewohnen und Dauerpflege.

Von Eileen Wenzel

Teltow-Fläming Kardiologen des Luckenwalder Krankenhauses hatten beim Herztag im Kreishaus viel zu tun - Dringende Mahnung zur Vorsorge
24.11.2013
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 24. November - 46-Jähriger verstirbt am Unfallort
24.11.2013
Teltow-Fläming Satiriker Martin Sonneborn liest in Luckenwalde - "Die Partei" hat immer Recht
24.11.2013