Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Trebbin Kulti-Türsteher mit Macheten angegriffen
Lokales Teltow-Fläming Trebbin Kulti-Türsteher mit Macheten angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 03.11.2019
Quelle: Stähle
Trebbin

Zwei junge Männer haben am Samstagabend einen Türsteher der Diskothek „Kulti“ in Trebbin mit Macheten attackiert. Sie gehörten zu einer Gruppe von etwa 15 jungen Männern. Der Türsteher hatte einem von ihnen den Zutritt verwehrt, weil er Hausverbot hat. Er und ein weiterer Mann zogen daraufhin Macheten aus ihren Hosen. Der 25-jährige Türsteher konnte einen Schlag mit einer Machete abwehren, flüchtete ins Innere der Disko und verriegelte die Tür. Verletzt wurde er nicht.

Glassplitter fliegen Unbeteiligter ins Auge

Im Anschluss versuchte die Gruppe hinein zu gelangen und zerstörte dabei die Scheiben der Eingangstür. Sie konnten aber nicht eindringen. Die Täter flüchteten dann in Richtung Bahnhof. Im Nachgang meldete sich eine 25-jährige aus dem Krankenhaus, die einen Glassplitter der zerberstenden Scheibe ins Auge bekommen hatte.

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei suchte unter anderem mit großen Kräfteaufgebot und einem Hubschrauber nach der Gruppe, fand sie aber nicht. Die zwei Haupttäter sollen nach Zeugenaussagen dunkle Hautfarbe und schwarze Haare haben, einer war offenbar schon mehrfach im Kulti. Die Kriminalpolizei ermittelt, Zeugen Tel. 03371-6000 bei der Polizei zu melden.

Von MAZonline

Neben dem 20-jährigen Bestehen des Vereins sollte außerdem dem 30. Jahrestag des Mauerfalls gedacht werden. Hierzu wurden einige Bürger und Politiker für eine Gesprächsrunde eingeladen.

03.11.2019

Das Superwahljahr 2019 ist noch nicht vorbei. Im November wählt die evangelische Kirche ihr wichtiges Gremium: Auch in TF wird seit Sonntag über die neuen Gemeindekirchenräte abgestimmt.

03.11.2019

In Teltow-Fläming gibt es im Oktober wieder weniger Arbeitslose. Trotzdem sind Tausende weiter auf Hilfe vom Staat angewiesen. Im Luckenwalder Jobcenter will man mit einer neuen Strategie mehr Menschen aus Hartz IV holen.

31.10.2019