Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Trebbin Stadtfest mit Klangholz und Karate
Lokales Teltow-Fläming Trebbin Stadtfest mit Klangholz und Karate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 26.04.2018
Die Baumblüte wies den Weg zum „Kirschblütensamstag“ in Trebbin am vergangenen Wochenende. Quelle: Laura Goerner
Trebbini

Prachtvoll blühende Kirschbaumalleen wiesen den Weg zu zahlreichen Veranstaltungen am dritten „Kirschblütensamstag“ in Trebbin. Auf die Besucher wartete ein Programm aus Kultur-, Mitmach- und Einkaufs-Angeboten.

Aktionstag von Gewerbeverband und Verwaltung

Mit dem Aktionstag wollen Gewerbeverband Trebbin und Umland und Stadtverwaltung die Begeisterung der Trebbiner für die lokale Angebote der Geschäfte, Organisationen und Kulturschaffenden wecken. In diesem Sinne versammelten sich zahlreiche Vereine, Kinder-, Posaunen- und Kirchenchöre sowie Geschichtsinteressierte bei der Kulturmesse im Clauerthaus.

Ein Musikprogramm, von klaren Chorgesängen bis hin zu instrumentalen Akkordeon- und Mundharmonikatönen untermalte den regen Gesprächsaustausch. Auch Kinder wurden animiert mit Klanghölzern oder Glockenspiel des Standes „Musik in der St. Marienkirche Trebbin“ im Takt der Bühnenmusik zu spielen.

Suche nach Kindern für Tanz und Theater

Auch Kati Kampe warb mit Liedern von Klassik bis Bibi Blocksberg bei Kindern im Alte von zwei bis zwölf Jahren. Sie möchte sie für ihre Tanzgruppe begeistern. Ein Ziel ist, im September ein Kinder- und Jugendtheater zu initiieren.

Bilder des Jugendklubs „Die Scheune“ und Töpferprodukte aus der Keramik AG gaben einen tiefen Einblick in die Angebote des Treffpunkts. Vor allem warb er für das Sommerferienprogramm 2018, bei dem zum Beispiel ein Recyclingbasteln mit Schweißen und Löten geplant sei, kündigten Kerstin Müller und Simon Beese an.

Heimatverein, Städtepartnerschaft, Bibliothek

Der Heimatverein Trebbin präsentierte den Besuchern ein dickes Album mit Eindrücken aus der Vereinsarbeit von 2002 bis 2018. Außerdem hatte die Heimatstube ein Kuchenbüfett vorbereitet.

Gleich daneben zeigte sich der Städtepartnerschaftsverein mit Exkursionsberichte und Informationen zu Aktivität zwischen Weil am Rhein, Bognor Regis und Trebbin. „Eine Städtepartnerschaft funktioniert nicht nur von Schule zu Schule, sondern von Bürger zu Bürger“, sagte Maggie Böddeker, langjähriges, aktives Vereinsmitglied. Sie setze sich mit voller Begeisterung für den Erhalt der Kultur und Historie auch für nachfolgende Generationen ein.

Zum Kirschblütensamstag in Trebbin blühten die Kirschbäume in der Stadt und auch das Vereins- und Geschäftsleben zeigte sich von seiner besten Seite.

Mit weiteren Ausstellungs- und Informationsständen vertreten waren der Förderverein Hachschara, der über die Jugend im Landwerk Ahrensdorf informierte, und der Beirat für Senioren und Behinderte, der für mehr Bänke und Hörbücher für Sehbehinderte warb. Bibliotheksmitarbeiterin Anika Heyer hatte ein Kinderprogramm vorbereitet. Dabei stellten Schüler der Talentewoche der Grundschule Trebbin den Inhalt eines Buches szenisch dar oder lasen Geschichten vor.

Mehr Bewegung gab es bei Karate-Trainer Hans Kurtzweg. Für seien Verein O-Nami aus Lüdersdorf bot er Selbstverteidigungsübungen an. Eine Botschaft von ihm: „Nach dem Ort und den Umständen entsprechend handeln, machen und aufpassen.“

Von Laura Goerner

Im Trebbiner Ortsteil Glau hat ein 51-Jähriger seine Nachbarin (61) im Streit geschlagen. Die Frau musste in ärztliche Behandlung. Der Mann hatte 2,23 Promille Alkohol im Blut und kam in Gewahrsam.

16.04.2018

Im Wettbewerb „Mission Energiesparen“ hat es die 8b der Goethe-Oberschule ins Finale geschafft. Für die Endrunde am 26. April haben die Schüler das Modell einer energiesparende Umwelt-Kita gebaut.

27.04.2018

Rathaus-Mitarbeiterin Beate Rantzsch legt gern Langstrecken zurück. Vor wenigen Tagen lief sie in Kapstadt in Südafrika den Halbmarathon.

14.04.2018