Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Trebbin Tania Krätschmar bringt Publikum zum Lachen
Lokales Teltow-Fläming Trebbin Tania Krätschmar bringt Publikum zum Lachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 27.10.2019
Tania Krätschmar bei ihrer Lesung zur Langen Nacht der Bibliotheken in Trebbin Quelle: Antonia Engel
Trebbin

„Das ist sie, die Frau müssen wir herholen“ sagte Leiterin der Trebbiner Bibliothek Bianka Schroeder, nachdem sie „Eva und die Apfelfrauen“ von Tania Krätschmar gelesen hatte.

Das Buch ist eine Geschichte, die von fünf bodenständigen Berliner Freundinnen erzählt, die zusammen etwas Neues versuchen wollen: in eine WG ziehen. Geträumt wird von einem großen Haus mit Garten, Sonnenterrasse und idealerweise gutaussehenden Nachbarn – und tatsächlich bekommen sie von einer fremden Frau ein Grundstück in Wannensee vererbt, mit der Bitte, dort wenigstens bis zur Apfelernte zu verweilen. Für ein halbes Jahr nehmen die Freundinnen das Angebot an und stellen fest, wie anders das Dorfleben ist – gleichermaßen entspannend wie aufregend. „Eva und die Rückkehr der Apfelfrauen“ spielt vier Jahre nach dem ersten Teil, die fünf Berlinerinnen kehren zurück um sich um die Ernte der Äpfel zu kümmern und nebenbei störrische Nachbarn zu erziehen, die mit Aufbau einer Spielhalle die Dorfidylle ins Wanken bringen wollen.

Geschichte bringt die Besucher zum Lachen

Die Geschichte und die Schlagfertigkeit der Frauen bringt die etwa 30 Damen in der Bibliothek schnell zum Lachen. Mit glaubhaften Dialogen und einer Leichtigkeit zwischen den Zeilen zieht die Berliner Autorin ihr Publikum in den Bann, kein bisschen wirken die Gespräche oder die Figuren gekünstelt.

„Ihre Charaktere sind besonders und immer wieder anders“ lobte Schroeder die Autorin, man merke ihr zudem ganz viel Hintergrundwissen an – auch wenn die Figuren fiktiv sind, schwingt immer noch ein Stückchen Wirklichkeit mit. So merkt man gerade wenn es ums Gärtnern oder Segeln geht, Krätschmars eigene Erfahrung heraus und auch die Lebensfreude ihrer Figuren findet sich in ihrer Ausstrahlung wieder: „Es freut mich, wenn ich meinen Zuhörerinnen gute Laune bereite. Man lacht zu wenig“ sagte die Berlinerin. ton

Von Antonia Engel

In Lüdersdorf ist ein Mehrzwecksportraum eröffnet werden. Nutzen können ihn alle, die sich sportlich betätigen möchten. Eine Rentnersportgruppe ist in Planung.

21.10.2019

Im Jahr 2011 wirtschaftete die Stadt Trebbin zum ersten Mal mit einem doppischen Haushalt. Der geprüfte Jahresabschluss 2011 kann den Stadtverordneten erst jetzt vorgelegt werden.

21.10.2019
Trebbin Auf der Herbstjagd Durch die Glauer Berge

Die Herbstjagd in Großbeuthen bildet traditionell den Abschluss der sogenannten „Grünen Saison“. Am Sonnabend waren 28 Reiter und 100 Besucher auf Kremsern unterwegs – ein voller Erfolg. 2020 wird dann groß gefeiert: Der Reit- und Fahrverein besteht dann 65 Jahre.

20.10.2019