Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Trebbin Seniorin reagiert richtig auf Trickbetrüger
Lokales Teltow-Fläming Trebbin

Trebbin: Seniorin reagiert richtig auf Trickbetrüger

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 18.02.2021
Die Polizei ermittelt nun zu dem Betrugsversuch.
Die Polizei ermittelt nun zu dem Betrugsversuch. Quelle: DPA
Anzeige
Trebbin

Unbekannte riefen am Mittwochmorgen eine ältere Trebbinerin offenbar mit der Absicht an, sie um ihr Erspartes zu bringen. Am Vormittag erhielt die über 80-jährige Frau einen Anruf von einem Mann, der die Angerufene mit „Omi“ begrüßte. Er gab an, dass er dringend mehrere zehntausend Euro für einen Hauskauf benötigen würde. Anschließend endete das Telefonat.

Kurz darauf erhielt die Trebbinerin erneut einen Anruf: Diesmal meldete sich eine Frau, die vorgab, vom Bundeskriminalamt zu sein und wegen „eines Enkeltrickversuches“ zu ermitteln. Die angebliche BKA-Mitarbeiterin forderte die Seniorin auf, vorsichtshalber keine Anrufe mehr zu tätigen und ihre Wertsachen zu verstecken – in diesem Zuge wurde sie allerdings auch nach Wertgegenständen ausgefragt. Die Seniorin reagierte richtig und rief selbstständig die Polizei, um den Vorfall zu melden. Es kam somit zu keinem Vermögensschaden. Die Polizei rät dazu, sich am Telefon nicht ausfragen zu lassen. Insbesondere Details der familiären oder finanziellen Verhältnisse sollten nicht preisgegeben werden. Trickbetrüger versuchen häufig, die Angerufenen unter Druck zu setzen, zu verunsichern oder zu schocken. Im Zweifel sollte man die eventuell auf dem Sichtfeld des Telefons angezeigte Nummer des Anrufers notieren, damit die Polizei ermitteln kann, wo dieser Anruf herkam. Niemals sollte Geld an unbekannte Personen abgegeben werden.

Von MAZonline