Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Trebbin Lebendige Partnerschaft
Lokales Teltow-Fläming Trebbin Lebendige Partnerschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 05.10.2018
Trebbins Bürgermeister Thomas Berger (l.) freut sich über das Geschenk von Stephen Reynolds, Bürgermeister aus Bognor Regis. Quelle: Margrit Hahn
Glau

 Die Trebbiner reden nicht nur von Städtepartnerschaft, sie erfüllen sie mit Leben. Selbst eine Entfernung von 850 Kilometern scheint da keine Rolle zu spielen. Derzeit weilen eine Delegation aus dem südbadischen Weil am Rhein und dem englischen Bognor Regis in der Clauertstadt.

Jahrelange Freundschaft

Am Dienstagabend sind die ersten Gäste eingetroffen. Den Tag der deutschen Einheit verbrachten viele von ihnen auf dem Trebbiner Kürbisfest. Am Donnerstag standen etliche Aktivitäten auf dem Programm, unter anderem ein Besuch im Mercedes-Benz-Werk in Ludwigsfelde sowie der Empfang der Stadt Trebbin im Naturparkzentrum Glauer Tal.

Aufmerksam werden die Beiträge der Redner verfolgt. Quelle: Margrit Hahn

Bürgermeister Thomas Berger verwies darauf, dass aus Partnerschaften Freundschaften entstehen können, dies bewiesen die jahrelangen Freundschaften der Menschen aus Weil am Rhein, Bognor Regis und Trebbin. „Sie alle hier zeigen, wie man Verständigung von Menschen verschiedener Herkunft mit Leben füllen kann“, so Berger.

Liebe, Menschlichkeit und Verständnis

Er ging auf den Tag der deutschen Einheit ein, der von Demonstranten einer extremistischen Minderheit überschattet wurde. „Natürlich gibt es in unserer Gesellschaft Probleme und Herausforderungen , denen wir uns stellen müssen. Allerdings werden wir das nicht mit populistischen Parolen schaffen“, so Berger. Seiner Ansicht nach gehören Pöbeleien, Beschimpfungen oder die Zerstörung von öffentlichem oder fremden Eigentum nicht zu den deutschen Tugenden, sondern Liebe, Menschlichkeit und gegenseitiges Verständnis. „Sie alle hier gehören zu der überwältigenden Mehrheit der Menschen, die diese Tugenden verinnerlichen. Mit Ihrem Engagement für die Pflege der Partnerschaften und Freundschaften zwischen unseren Städten gehören Sie zu den wahren Verbesserern unserer Gesellschaft“, fügte Berger hinzu.

Ina Schulze erhält vom Weiler Bürgermeister ein Bild. Quelle: Margrit Hahn

Die Tatsache, dass am diesjährigen Treffen wieder eine Gruppe Jugendlicher teilnimmt, gibt ihm Hoffnung, dass der Geist der Partnerschaft auch die nächste Generation erreichen wird. Berger bedankte sich bei den Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins unter der Leitung von Bärbel Bartl für die Vorbereitung des diesjährigen Treffens.

Trebbins Bürgermeister Thomas Berger hält die Begrüßungsrede. Quelle: Margrit Hahn

Ein Dank ging auch an Trebbins stellvertretende Bürgermeisterin Ina Schulze. Sie war mit weiteren Trebbinern dabei, als in Potsdam eine Straßenbahn auf den Namen Weil am Rhein getauft wurde. Der Weiler Bürgermeister Rudolf Koger überreichte am Donnerstagabend ein Bild an Ina Schulze und zwei Flaschen Wein an den Trebbiner Bürgermeister.

Das Partnerschaftstreffen, zu dem die Stadt Trebbin eingeladen hatte, war gut besucht. Quelle: Margrit Hahn

Der Bürgermeister aus Bognor Regis, Stephen Reynolds, bat um eine Schweigeminute, um der Opfer zu gedenken, die im Ersten Weltkrieg ums Leben kamen. Am 11.November dieses Jahres gedenken die Briten dem Ende des Ersten Weltkriegs nach 100 Jahren.

Von Margrit Hahn

Als Polizisten am Donnerstagabend in Trebbin einen BMW kontrollieren wollten, der zu schnell fuhr, gab der Fahrer Gas. Am Ende raste er in einen Gartenzaun.

05.10.2018

Der Lüdersdorfer Ortsvorsteher Dietmar Ertel (AfD) hatte die Idee, alle Neugeborenen im Ort mit 500 Euro zu begrüßen. Das kommt bei den Bewohnern gut an.

05.10.2018

Beim Trebbiner Kürbisfest wurden die erfolgreichsten Teilnehmer des Stadtradelns geehrt. Eine besondere Freude für Bürgermeister Thomas Berger – denn die Trebbiner waren die Besten in Teltow-Fläming.

06.10.2018