Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Millionen-Investition in Genshagen
Lokales Teltow-Fläming Millionen-Investition in Genshagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:32 21.04.2018
Die künftige VGP-Halle im Brandenburg-Park bietet 22.000 Quadratmeter Lagerfläche.
Die künftige VGP-Halle im Brandenburg-Park bietet 22.000 Quadratmeter Lagerfläche. Quelle: Abromeit
Anzeige
Genshagen

In der Region siedelt sich ein weiterer großer Projektentwickler an: Im Nordzipfel des Brandenburg Parks baut die Firma VGP. Dort entsteht direkt neben der Bundesstraße zurzeit eine 22.000 Quadratmeter große Lagerhalle. Park-Manager Reinald Walkemeyer sagte der MAZ, man habe dem in Düsseldorf ansässigen deutschen Ableger von VGP in diesem Areal „eine Restfläche von 4,6 Hektar“ verkauft.

Die Firma

  • Die Firma VGP wurde 1998 in Tschechien gegründet. In Deutschland gibt es inzwischen neun VGP-Parks, so in Leipzig und Hamburg. Weitere Gewerbeparks werden in Zentral- und Osteuropa entwickelt und betreut.
  • Das Serviceangebot umfasst Projektentwicklung, Überwachung der Bauarbeiten, Gebäudemanagement und langfristige Vermietung.
  • VGP ist an der Euronext Brüssel und der Prager Börse notiert. Hauptsitz der VGP-Gruppe ist Zele/Belgien, die deutsche Tochter VGP Industriebau GmbH hat ihren Sitz in Düsseldorf.

Halle kann von verschiedenen Kunden genutzt werden

Seit Oktober wird dort gebaggert und gebuddelt, jetzt wächst der Rohbau, „und noch in dieser Woche wird mit den ersten Dachelementen begonnen“, sagte VGP-Geschäftsführer Deutschland Darius Scheible der MAZ. Mehr als zehn Millionen Euro werde sein Unternehmen in das Vorhaben investieren. Gedacht ist die Halle für Logistik-Unternehmen oder die Lagerung von semiindustriellen Produkten. „Wir sind da flexibel, unsere Hallen sind universell einsetzbar“, so Scheible. Standard sei eine Bodenlast von 6,5 Tonnen je Quadratmeter. Die Halle im Ludwigsfelder Ortsteil Genshagen werde mit 11,5 Meter lichter Höhe gebaut, im Hallenbereich werde eine Beleuchtung mit 300 Lux, im Bürobereich mit 500 Lux installiert.

„Wir verkaufen an Kunden Segmente ab 3000 Quadratmetern“, so der Geschäftsführer. Derzeit liefen Gespräche mit mehreren Interessenten, „aber unterschrieben ist im Moment noch kein Vertrag“, sagte er. Ab Ende April soll die Halle für Automotivfirmen, Pharmabetriebe oder Lebenshändler nutzbar sein. „Wir gehen da auf Kundenwünsche ein und können an der Lüftung noch was ändern, Wände versetzen oder auch noch mal in den Boden gehen“, so der Manager. Die Übergabe der neuen Halle erfolge schlüsselfertig und mit einer vollständigen technischen Infrastruktur direkt auf dem Gelände.

Genshagen bekam den Zuschlag

Den Ausschlag für dieses Gewerbegebiet hätte die Infrastruktur gegeben, „der Berliner Ring in unmittelbarer Nähe und die B101 sowie ein voll erschlossenes Grundstück“, so Scheible. Das verfügt über direkte Ein- und Ausfahrten auf die B101 in beide Richtungen.

Für die VGP-Gruppe seien bei der Vorauswahl für eine Investition im Raum Berlin zwei Zonen interessant gewesen, „der Westen und der Süden. Dann haben wir uns für den Süden entschieden – der Standort Ludwigsfelde entspricht einfach genau unserem Ansiedlungsprofil“, erklärt der Firmenchef.

Das Unternehmen VGP wächst derzeit rasant, weitere Gewerbeparks werden auch in Zentral- und Osteuropa geplant, so in Lettland, Estland, der Slowakei, in Ungarn und Rumänien.

Von Jutta Abromeit

Hallen und andere Gewerbe-Immobilien bei MAZimmo.de

BER Flughafen Initiative sammelt 29.000 Unterschriften - Landtag lehnt Forderung wahrscheinlich ab - Startbahn-Gegner bereit für Volksbegehren
14.01.2015
Teltow-Fläming Landtagsabgeordneter Danny Eichelbaum will Unterstützung für Flughafen-Anwohner - BER: CDU-Politiker fordert Lärm-Rente
14.01.2015
Teltow-Fläming Brandenburg will die engere Verflechtung von Kommunen unter 10.000 Einwohnern forcieren - Land will Gemeinden zur Zusammenarbeit bewegen
14.01.2015