Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Verlassen, verwahrlost, verletzt
Lokales Teltow-Fläming Verlassen, verwahrlost, verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 06.01.2015
Kathrin Schön mit der ängstlichen, aber lieben Tibet-Terrier-Hündin "Susi". Sie wartet noch auf einen neuen Besitzer.
Kathrin Schön mit der ängstlichen, aber lieben Tibet-Terrier-Hündin "Susi". Sie wartet noch auf einen neuen Besitzer. Quelle: Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Auch der Jahreswechsel selbst verlief ohne Vorkommnisse. Die Hunde wurden ab 18 Uhr aus dem Freilaufgelände genommen und in ihren Räumen sicher untergebracht. "Ein herrenloser Kurzhaardackel wurde am Silvestertag bei uns abgegeben", berichtet Waltraud Lenz. Der Vierbeiner war aus Angst vor der Knallerei seinem Besitzer ausgebüxt und einem Kraftfahrer vors Auto gelaufen, blieb aber unverletzt. "Sein Herrchen hat ihn am Neujahrstag wieder abgeholt", berichtet Waltraud Lenz.

Lebende, ungeliebte Weihnachtsgeschenke gibt es kaum

Im Gegensatz zu sonst ist auch der Urlauberbereich für Hunde und Katzen gegenwärtig leer. Dass ungeliebte lebende Weihnachtsgeschenke nach dem Fest im Tierheim landen, können Waltraud Lenz und ihre Mitstreiter schon seit Jahren nicht bestätigen. Ein Grund: "Wir geben keine Tiere vor dem Fest an neue Besitzer ab, damit sie nicht zu unüberlegten Geschenken werden", sagt Lenz. Sie weiß aber aus Erfahrung, dass oftmals im Oktober und November Tiere aus privater Haltung ins Tierheim abgeschoben werden. Doch auch das hielt sich 2014 in Grenzen.

Unterkunft für Fund- und Urlaubertiere

  • Das Tierheim "Am Bürgerhof" besteht seit 1994. Angefangen hat alles mit einem Katzenhaus. Heute gibt es in der Jüterboger Straße 42 Zwinger mit Heizung, einen zusätzlichen Freiluftteil, eine Quarantänestation und eine Pension für Urlaubertiere.
  • Der Gnadenhof beherbergt zurzeit zehn Hunde im Alter zwischen sieben und 17 Jahren sowie 24 Katzen. Sie gelten als nicht mehr vermittelbar. Für sie ist das Tierheim die letzte Lebensstation.
  • Eine mittelgroße schwarze Hündin wurde am Neujahrstag herrenlos in Gottsdorf gefunden und ist zunächst bei der Finderin untergebracht. Informationen gibt es über das Tierheim.
  • Neben der hauptamtlichen Chefin arbeiten zurzeit fünf ehrenamtliche Mitarbeiter und drei Teilzeitkräfte im Tierheim. Ehrenamtliche Helfer werden dringend gesucht. Einzige Bedingung ist der Spaß am Umgang mit Tieren. Die Aufgaben umfassen die Pflege von Hunden und Katzen sowie das Gassigehen mit den Hunden.
  • Kontakt zum Tierheim: 03371/632033.

62 Tiere wurden 2014 abgegeben

So ruhig wie jetzt lief das vergangene Jahr allerdings nicht. Insgesamt 62 Vierbeiner wurden 2014 in die Obhut des Tierheimes gegeben, davon 47 herrenlose Tiere, die gefunden und abgegeben oder vom Tierheim abgeholt wurden. 18 Hunde und 15 Katzen wurden allein in Luckenwalde gefunden, sieben Hunde und eine Katze stammten aus Nuthe-Urstromtal, ein Hund aus Michendorf, zwei Hunde aus der Gemeinde Seddiner See sowie zwei Hunde und eine Katze aus Mellensee.

Verwahrloste Hündin aus Haushalt gerettet

Etliche Eigentümer haben ihre ausgerissenen Tiere zeitnah wieder abgeholt, fast alle anderen konnten vermittelt werden. Übrig geblieben sind der schwarz-weiße Kater "Adolf" und Tibet-Terrier-Hündin "Susi". "Adolf" wurde am 27. Dezember in Frankenförde gefunden und ist drei bis vier Jahre alt. "Keiner vermisst ihn bislang", bedauert Tierheimmitarbeiterin Kathrin Schön.

Total verwahrlost wurde Hündin "Susi" am 20.Dezember aus einer Wohnung in der Luckenwalder Buchtstraße geholt. Ihr Herrchen musste ins Krankenhaus. "Susis" Fell war verfilzt, die Krallen viel zu lang, der Tierarzt musste ihr zehn Zähne ziehen. Die Hündin war als Welpe vom Tierheim abgegeben und ihr Schicksal vier Jahre lang verfolgt worden. Jetzt ist sie sechs Jahre alt. "Susi" war so verängstigt, dass sie niemanden an sich ran ließ. Kathrin Schön hat inzwischen ihr Vertrauen gewonnen und schmust liebevoll mit dem kleinen Fellbündel. "Sie ist sehr lieb und kuschelbedürftig und sollte idealerweise an ältere Menschen vermittelt werden", sagt Kathrin Schön.

Schwein "Klausi" ausgebüxt und abgeholt

Für Aufregung sorgten 2014 Meister Reineke und ein Schwein. Der Fuchs war in der Nähe des Tierheimes angefahren worden und musste vom Jagdpächter von seinen Qualen erlöst werden. Mini-Schwein "Klausi" war im Sommer im Bereich Kleines Feld ausgebüxt und wurde mit Hilfe der Feuerwehr und Nachbarn eingefangen und im Tierheim-Stall untergebracht. Zwei Tage später holte sein Besitzer "Klausi" unversehrt ab.

Von Elinor Wenke

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Dahme-Spreewald Für 2015/2016 gibt es für Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald drei Millionen - Kreise erhalten mehr Geld für Flüchtlinge
06.01.2015
Teltow-Fläming Polizei sucht nach Zeugen in Rangsdorf - Prügel-Attacke auf 18-Jährigen
06.01.2015
Teltow-Fläming Karen Jaap aus Luckenwalde zahlt 27 Prozent mehr pro Mahlzeit - Unmut über teures Kita-Essen
06.01.2015