Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zossen Brentjes: Wurde nicht vorgeschickt
Lokales Teltow-Fläming Zossen Brentjes: Wurde nicht vorgeschickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 13.10.2019
Rathaus der Stadt Zossen (Teltow-Fläming). April 2007 Foto: Heidi Borchert Quelle: Heidi Borchert
Zossen

Die Zossenerin Sonja Brentjes verwahrt sich gegen die Anschuldigungen von Noch-Bürgermeisterin Michaela Schreiber (Plan B), sie sei im Streit um einen neuen Parkplatz für 400 Autos an der Wasserskianlage in Horstfelde von der zukünftigen Bürgermeisterin Wiebke Schwarzweller (FDP) vorgeschickt worden und habe Falschinformationen verbreitet.

Sie sei eine international renommierte Wissenschaftlerin und treffe ihre eigenen Entscheidungen, so Sonja Brentjes. Sie agiere nicht als Laufbursche für die neugewählte Bürgermeisterin, auch wenn sie deren Wahlhelferin gewesen sei, sagte sie weiter.

Auch Wiebke Schwarzweller sagte gegenüber der MAZ, sie habe niemanden vorgeschickt, weder die Grünen, noch die CDU oder Sonja Brentjes, wie Schreiber es ihr unterstelle.

Von MAZonline

Auch in den kommenden Tagen behindern Baustellen den Bahnvekehr in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald. Hier ist unsere Übersicht vom 11. bis 18. Oktober.

10.10.2019

Die Werkstofftechniker von Rolls-Royce Dahlewitz arbeiten normalerweise mit Titan, Nickel und Carbon. Lesen Sie mal, warum sie jetzt auch Möbel aus Holz bauen!

10.10.2019

Die neuen Parklätze sollen das chaotische Parken vor der Wasserskianlage in Horstfelde lindern. Die Bürgermeisterin Michaela Schreiber verkündete noch in diesem Jahr den Baubeginn. Doch das geht nicht. Die Genehmigung der Forstbehörde fehlt.

10.10.2019