Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zossen Kleine Gemeinden ausgebootet
Lokales Teltow-Fläming Zossen Kleine Gemeinden ausgebootet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 28.06.2019
Quelle: Andreas Vogel
Zossen

Jeder mag von Zossenes streitbarer Bürgermeisterin Michaela Schreiber (Plan B) halten, was er will. Als Juristin kennt sie Gesetze, deren Möglichkeiten und Auslegungen besser als die meisten Kommunalpolitiker. Kommt sie nun so frustriert von der Sitzung eines Gremiums wie der Regionalen Planungsgemeinschaft, muss das Gründe haben. Und ehrlich: Eine Versammlung noch einzuberufen, bevor neue Leute mit entscheiden, in diesem Fall Bürgermeister kleiner Orte, hat das wahrlich ein Geschmäckle. Was soll eine Gemeinde wie Am Mellensee – ohnehin wegen des Flughafen-Konsensbeschlusses gebeutelt – davon halten? Sie kann sich nur ausgebootet fühlen. Woher sollen die paar Rathaus-Mitarbeiter die Kraft hernehmen, gegen immer neue Hürden zu kämpfen?

Lesen Sie dazu auch: Scharfe Kritik an der Regionalplanung

Von Jutta Abromeit

Zossens Verwaltungschefin Michaela Schreiber (Plan B) ist frustriert von einer Sitzung der Regionalen Planungsgemeinschaft. Sie war kurzfristig angesetzt worden, bevor sich am Montag die Zusammensetzung grundlegend ändert.

28.06.2019

Mehr Geld für kleinere Grundstücke als früher: Das fordern Immoblienverkäufer von den Käufern in Teltow-Fläming – und die zahlen, was der Markt von ihnen verlangt.

01.07.2019

Mit einem ganz besonderen Geschenk haben sich die künftigen Schulkinder am Mittwoch aus der Kita „Haus der kleinen Füße“ in Wünsdorf verabschiedet. Und sie bedankten sich bei den Erziehern.

26.06.2019