Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zossen Stadt will neue Schulküche selbst betreiben
Lokales Teltow-Fläming Zossen Stadt will neue Schulküche selbst betreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 10.05.2019
Verantwortliche bei der Grundsteinlegung zur neuen Gesamtschule Dabendorf. Quelle: Fabian Lamster
Dabendorf

Die Stadt Zossen will die künftige Küche im Neubau der Gesamtschule Dabendorf eigenständig betreiben. Das haben die Stadtverordneten am Mittwoch mit großer Mehrheit beschlossen.

Wenn die Stadt eigene Köche in der Schulmensa anstellt, wäre das ein Schritt hin zu einer hohen Qualität, heißt es aus dem Rathaus. Kritik kam von der CDU, weil die Kosten noch nicht abschätzbar seien.

Die neue Gesamtschule in Dabendorf wird derzeit mithilfe eines schwedischen Investors gebaut. Das Projekt hatte sich zuvor jahrelang verzögert, weil die Stadt Zossen dafür keinen Kredit aufnehmen durfte. Etwa 500 Schüler sollen ab 2021 in dem neuen Schulgebäude unterrichtet werden.

Von Jonas Nayda

Jedes Jahr steigt der Aufwand für die Freiwilligen Feuerwehren. Die Stadt Zossen greift ihren Kameraden jetzt unter die Arme und schafft eine neue Stelle im Stadtlager.

10.05.2019

Das 1993 ausgemuesterte „ZS“ auf dem Nummernschild soll wieder eingeführt werden. Die neue Wahlmöglichkeit soll bei der Kfz-Zulassung geschaffen werden.

12.05.2019

Klaus-Rüdiger Mai stellt am 14. Mai in Zossen sein Buch über das Universalgenie vor.

09.05.2019