Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zossen Kind und Tante wegen Motorrad-Rowdys bei Ausritt verletzt
Lokales Teltow-Fläming Zossen Kind und Tante wegen Motorrad-Rowdys bei Ausritt verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 09.07.2019
Reitet für ihr Leben gern: Die kleine Yasemin (4) auf dem Pferd „Dakota“ vor dem Unfall. Quelle: Privat
Zossen

Es sollte ein schöner Ausritt zu dritt im Wald werden. Er endete für die kleine Yasemin (4) und ihre Tante Manuela E. (55) schwerverletzt im Krankenhaus (MAZ berichtete).

Die Reitsportanlage Horstberg in Zossen im Ortsteil Glienick, Sonntagmittag: Manuela E. sattelt ihr Trakehner-Pferd „Dakota“. Sie will zusammen mit ihrer kleinen Nichte Yasemin und ihrer Bekannten Nicole D. im Wald zwischen Werben und Glienick ausreiten. Wie so oft am Wochenende. Ihre Pferde sind seit Jahren in der Pferdepension untergestellt. Nicole D. nimmt für den Ausritt die Trakhener-Stute „Damona“. Die kleine Yasemin sitzt mit Helm und Weste vor ihrer Tante auf „Dakota“. Das ist Yasemins Lieblingspferd. Mit zwei saß sie schon zum ersten Mal auf seinem Rücken. Alle drei reiten los in Richtung Wald.

Die Pferde gingen durch

Was dann passiert, schildert Manuela E. so: „Plötzlich rasten drei Motocross-Maschinen auf dem Waldweg heran. Wir waren schon mitten im Wald. Mit 80 bis 100 Sachen. Das war sehr laut. Die Pferde wurden unruhig und gingen dann durch, ich konnte Dakota nicht mehr halten.“ Geistesgegenwärtig greift sich Manuela E. ihre kleine Nichte und lässt sich mit ihr vom Pferd fallen. Auch das Pferd von Nicole D. scheut und bäumt sich auf. Sie springt ebenfalls vom Pferd. Manuela S.: „Das war ein Rettungssprung. Wären wir nicht abgesprungen, hätten wir auch tot sein können.“

Die Motorradfahrer fuhren weg

Manuela E. musste Dakota loslassen, das Tier war schon auf den Fuß von Yasemin gesprungen, verletzte das Kind. Manuela E. verletzte sich beim Sturz ebenfalls, stand aber unter Schmerzen auf: „Die Motorradfahrer blieben stehen und guckten zu uns rüber, dann gaben sie aber Vollgas und fuhren einfach weg. Einer hatte eine rote Jacke an. Ich versuchte noch hinterherzulaufen, aber schaffte es nicht.“ Die Stute Damona von Nicole D. lief weg, tief in den Wald hinein. Dakota lief zum Stall zurück.

Behandlung im Krankenhaus

Manuela E. rief mit dem Handy den Pensionswirt des Reitstalls an. Manuela E. : „Er holte uns mit dem Auto ab, brachte uns zum Reitstall zurück. Dort wurden die Rettungskräfte informiert.“ Nicole D. blieb unverletzt, kam mit dem Schrecken davon. Manuela E. und die kleine Yasemin kamen laut Polizei schwer verletzt ins Krankenhaus. Yasemin hatte jedoch Glück, erlitt nur eine Prellung am Fuß.

„Alles geprellt“

Ihre Tante hat es schlimmer erwischt. Manuela E.: „Meine ganze Seite tut weh. Von der Halswirbelsäule bis runter zum Fuß. Alles geprellt. Und das Knie tut jetzt auch weh.“ Als festgestellt wurde, dass beide keine inneren Verletzungen davongetragen haben, durften sie das Krankenhaus am Nachmittag wieder verlassen. Die kleine Yasemin hat den Unfall gut überstanden, sie geht schon wieder in die Kita und will so schnell wie möglich wieder auf Dakota reiten. Manuela E.: „Die Pferde sind zwar körperlich unversehrt, aber verängstigt. Sie müssen sich erst mal wieder beruhigen.“

Polizei sucht Motorrad-Rowdys

Jetzt hoffen sie, dass die Motorrad-Rowdys gefasst werden. Manuela E. hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung. Laut Waldgesetz (Paragraf 16) hätten die Motorradfahrer in dem Waldgebiet überhaupt nicht fahren dürfen. Die Polizei sucht seitdem öffentlich nach Zeugen und fragt: Wer konnte am Sonntag gegen 11.30 Uhr in dem Waldgebiet oder in der unmittelbaren Umgebung Beobachtungen machen, die mit dem Unfall in Zusammenhang stehen oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 03371/6000 oder im Internet unter: polbb.eu/hinweis zu melden. Zwei Zeugenhinweise sind bisher eingegangen.

Von Marlene Schmidt

Weil ihre Pferde vor plötzlich auftauchenden Motocross-Motorrädern scheuten, sind eine 55-jährige Frau und ein vierjähriges Mädchen in einem Waldstück bei Glienick abgeworfen worden. Sie wurden schwer verletzt. Die Motocross-Fahrer flüchteten.

08.07.2019

Die Zossener Bürgermeisterin Michaela Schreiber (Plan B) hat am 1. September eine Gegenkandidatin: Wiebke Schwarzweller von der FDP fordert die Amtsinhaberin heraus.

08.07.2019

Christiane Breitkreuz betreibt seit einem Jahr im alten Kuhstall in Genshagen ihre Klangwerkstatt und baut mit Hilfesuchenden Trommeln. Die ehemalige Lehrerin hat eine schwere Lebenskrise hinter sich – ihre neue Bestimmung sieht sie als Coach.

08.07.2019