Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Zu warm für Pirouetten
Lokales Teltow-Fläming Zu warm für Pirouetten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 01.03.2018
Anzeige
LUCKENWALDE

. Schicht für Schicht wird Wasser aufgespritzt, doch noch ist keine tragfähige Eisfläche in Sicht. Dabei sollte die Schlittschuhbahn bereits im Dezember zum Luckenwalder Weihnachtsmarkt eröffnet werden. Doch auch da machte das Wetter dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.

Torsten Fähnle und Holger Braun von der Luckenwalder Feuerwehr versuchten gestern abermals, der Spritzeisbahn eine weitere Schicht zu verpassen. Allerdings war die Schicht darunter noch nicht fest. „Wir müssten mindestens einige Tage minus zehn bis minus 15 Grad haben. Dann wäre es kein Problem“, sagt Torsten Fähnle.

Anzeige

Dabei war die Sache gut gemeint. Auf 18 mal 36 Metern wurde ein Rahmen aus Kunststoffrohren ausgelegt und die Fläche mit einer dünnen Siloabdeckfolie ausgelegt. Diese wurde um die Einfassung herumgeschlagen und mit rund 200 Sandsäcken befestigt. Selbst Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide half mit, die Sandsäcke mit Kies zu füllen. Anschließend wurde die Konstruktion mit 70 Kubikmetern Wasser geflutet. Nur das Wetter spielte nicht mit. Also musste die Aktion wiederholt werden. Zwischendurch wurde die Anlage von Unbekannten zerstört und musste dann mühsam wiederhergestellt werden. Nun sind die Feuerwehrleute abermals dabei, die Fläche zu wässern, damit wenigstens eine zehn Zentimeter dicke Eisschicht entsteht. Jugendwart Holger Braun hat schon überlegt, ob er die nächsten Trainingsstunden mit den Kindern und Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr auf dem Eis absolviert. Doch erst einmal muss es fest sein. „Die Folie ist weder geklebt noch geschweißt. Dort wo sie überlappt, läuft das Wasser in den Boden. Und somit müssen wir immer wieder von vorn anfangen. Es sei denn, es wird richtig kalt“, so Fähnle. Inzwischen wurden Gehwegplatten auf die Folie gelegt, damit diese durch das Wasser nicht hochgedrückt wird. Ein wenig müssen sich Kufenläufer also noch gedulden, bis sie auf dem Eis endlich eine Pirouette drehen können. (Von Margrit Hahn)

Teltow-Fläming Schuldnerberatung stellt Arbeit vor - Hilfe in Geldfragen
15.01.2013
Teltow-Fläming Für Jäger ist der Wolfsmanagementplan ein tragbarer Kompromiss, für Schäfer greift er viel zu kurz - Das Papier zum Raubtier
15.01.2013
15.01.2013