Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Augenblicke 2019 Ehrung der schönsten Leserfotos 2017
Mehr Augenblicke 2019 Ehrung der schönsten Leserfotos 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 21.02.2018
Anzeige
Potsdam

Das ist kein schlechter „Lauf“: 2015 erste Teilnahme und Nominierung mit einer Landschaft aus Thailand, 2016 Gewinner der Kategorie Architektur mit dem Palais Barberini und nun Gesamtgewinner: Sebastian Rost aus Potsdam stellt im MAZ-Leserwettbewerb „Augenblicke 2017“ das Siegerfoto. Es ist beim 5. Geburtstag von Radio Potsdam entstanden. Doch nicht nur er wurde am Samstagvormittag gefeiert.

Die MAZ hat in zur Siegerehrung ins Kino die Potsdamer Bahnhofspassagen geladen. Der Saal war bestens gefüllt. Mit Spannung wurden die Nominierungen und die Gewinner erwartet.

Anzeige

Der Sieger

Radio Potsdam hatte im September 2017 zu einem sogenannten House Running am Hotel Mercure eingeladen. Dabei ging es angeseilt mit flottem Schwung an der Südfassade hinab. Für sein Siegerfoto hat Sebastian Rost vom benachbarten Lustgarten aus eine digitale Vollformatkamera des Typs Canon EOS 5D Mark III benutzt, ausgerüstet in diesem Fall mit 189 Millimetern Brennweite. Die Verschlusszeit betrug 1/500 Sekunde – um die Bewegung einzufrieren.

Das Hobby Fotografie begleitet Rost bereits seit seiner Kindheit. „Die erste Kamera war die Minolta-Spiegelreflex meines Vaters“, berichtet der 41-Jährige, der in Berlin groß geworden und mit seiner Lebensgefährtin, einer Juristin, inzwischen in der Nähe des Neues Marktes lebt. Aufgenommen wurden Freunde, Landschaften, Gesichter – eben alles, was vor die Linse kam. Diese Leidenschaft hat sich bis heute gehalten. Mit dem Internet hinzugekommen ist ein professioneller Ableger: Rost bietet seine Fotos nunmehr auch auf kommerziellen Portalen zum Kauf an.

Sebastian Rost mit seinem Siegerfoto vor dem Hotel Mercure. Quelle: Bernd Gartenschläger

Nach der Schule, einer handwerklichen Ausbildung und dem Zivildienst ging der Gewinner des MAZ-Wettbewerbes zunächst einmal mit dem Dreimaster „Mary Anne“ auf große Fahrt – über die Ost- und Nordsee, ins Mittelmeer und in den Persischen Golf. Das Segeln hat Rost übrigens auch danach nicht losgelassen: Er verdient sein Geld als Cheftrainer Jugend des SV 03 Berlin – natürlich im Segelsport. Inzwischen ist Sebastian Rost gemeinsam mit seiner Partnerin in der Welt ein gutes Stück herumgekommen: in Amerika, in Asien, in Europa natürlich. Dabei sind ungezählte Porträts, Landschafts- und Straßen-Aufnahmen entstanden: „Nämlich immer dann, wenn ich die Zeit dazu bekommen habe“, sagt der Fotograf und lächelt. Ein Wunsch, was das Hobby angeht? – Rost muss nicht lange überlegen: „New York City, mit Stativ und Kamera. Und zwar ‘ne ganze Woche lang…“

Das war die "Augenblicke 2017"-Jury

Wie beurteilt man ein Leserfoto? Auf den ersten Blick sollte das Motiv deutlich zu erkennen sein, harmonisch im Gesamtbild und ohne störende Elemente. Technische Mindestanforderungen an die korrekte Belichtung und Schärfe (oder gewollte Unschärfe) müssen natürlich ebenfalls erfüllt sein. Aber dann spielt auch der subjektive Geschmack eine Rolle. Und damit nicht immer die gleichen Sichtweisen die Bildauswahl bestimmen, wird die MAZ-Jury in jedem Jahr neu besetzt. Fünf Fotoenthusiasten haben aus den über 2000 eingesandten Bildern die Gewinner der sechs Themenkategorien, der Kategorie Jugendpreis sowie das MAZ-Leserfoto 2017 zu küren:

Die Jury: Karsten Osterwald, Andreas Levers, Andrea Palent, Luise Fröhlich, Detlev Scheerbarth. Quelle: Bernd Gartenschläger

Andrea Palent ist als Chefin des Potsdamer Konzerthauses Nikolaisaal vor allem den musikalischen Künsten zugewandt. Aber auch im visuellen Bereich ist sie kompetent, sind doch für Plakate und Programmhefte immer wieder aussagekräftige Bilder auszuwählen.

Andreas Levers ist Mitglied des Vereins Fotogalerie Potsdam e.V. Die engagierte Gruppe von Hobbyfotografen organisiert jedes Jahr sechs hochwertige Ausstellungen im Treffpunkt Freizeit.

Der leidenschaftliche Straßenfotograf Carsten Osterwald gewann den MAZ-Leserfotowettbewerb „Augenblicke 2016“.  In diesem Jahr wählte er seinen Nachfolger mit aus.

Außerdem waren zwei MAZ-Redakteure in der Jury vertreten. Luise Fröhlich berichtet überwiegend aus Werder an der Havel und Detlev Scheerbarth ist als Leiter des Ressorts Gestaltung/Bild für die Organisation des Fotowettbewerbs verantwortlich.

Brandenburg Fotowettbewerb „Augenblicke 2017“ - Die schönsten Leserfotos im Kino sehen
21.02.2018
09.01.2018