Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Aktuelles Wie Sie mit dem Wiesenkraut Mädesüß Milchspeisen verfeinern
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Wie Sie mit dem Wiesenkraut Mädesüß Milchspeisen verfeinern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 11.07.2019
Das Wiesenkraut Mädesüß wächst auf feuchten Wiesen und an Gewässerrändern. Es duftet nach Vanille. Quelle: Robert Günther
Hamburg

Es wächst über einen Meter hoch, hat Blätter wie eine Ulme und die cremeweißen Blüten erinnern an Holunder: Auf feuchten Wiesen und an Gewässerrändern blüht jetzt wieder das Wiesenkraut Mädesüß.

Die nach Vanille und Honig duftenden Blüten können auch Sahne oder Milch verfeinern, schlägt die Zeitschrift "Kochen und Genießen" (Ausgabe 7/19)vor. Dazu die Blüten drei bis fünf Stunden in der Flüssigkeit ziehen lassen, dann Pannacotta oder Crème brulée daraus kochen. Aber auch Tee, Wasser oder Bowle lassen sich mit Mädesüß aromatisieren. Als Deko schmücken die Dolden des Krauts Torten und Desserts.

dpa

Kartoffeln vom Land legen lange Wege zurück, bis sie in der Stadt landen. Das geht auf Kosten von Frische und Nachhaltigkeit. Urbane Landwirte züchten und ernten deshalb direkt in der Stadt. Manchmal sogar im Supermarkt. Doch der Bauernverband ist skeptisch.

11.07.2019

Man kann geeignete Picknickgläser schnell selbst herstellen, damit keine Insekten in dem erfrischenden Getränk landen. Wie macht man das am besten?

10.07.2019

Der O-Saft zum Frühstück, die Banane zwischendurch, der Smoothie zum Feierabend: Wer sich so ernährt, isst und trinkt einerseits gesund - konsumiert andererseits aber viel Zucker. Wie viel ist zu viel?

10.07.2019