Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gesundheit Beste Noten für Yogamatten aus TPE-Kunststoff und Schurwolle
Mehr Gesundheit Beste Noten für Yogamatten aus TPE-Kunststoff und Schurwolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
05:03 31.12.2018
Im Test schnitten die Yogamatten aus thermoplastischen Elastomeren (TPE) am besten ab. Quelle: Sebastian Gollnow/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Für Yoga braucht man fast nichts - außer einer Matte. Das Angebot dafür im Handel ist groß, die Materialien sind vielfältig.

Das Magazin "Öko-Test" (Ausgabe Januar 2019) hat nun 18 Matten aus Kunststoff, Kautschuk, Schurwolle und Kork auf den Prüfstand gestellt und dabei untersucht, wie schadstoffbelastet das Material ist. Das Ergebnis: 8 der Matten bekamen das Urteil "sehr gut", 5 waren "befriedigend", 4 "mangelhaft" und 1 "ungenügend".

Alle "sehr guten" Kunststoffmatten sind dabei aus thermoplastischen Elastomeren (TPE) gefertigt und kamen ohne Weichmacher aus. Dies sind laut "Öko-Test" die Adidas Yoga Mat (44,95 Euro), Deuser Yoga-Matte mit Kork-Oberfläche (39,95 Euro), Domyos Yoga Mat Club (24,99 Euro), Lotus Design Yogamatte TPE (39,95 Euro), Nike Yoga/Pilates Mat (39,95 Euro) und Schildkröt Bicolor Yoga Mat (29,99 Euro). Zwei Matten aus Schurwolle konnten ebenfalls überzeugen und bekamen das Urteil "sehr gut" - die Bausinger Yogamatte Premium Bio (102 Euro) und die Hessnatur Yogamatte Lammflor (109 Euro) sind aber um einiges teurer.

Die drei PVC-Matten im Test enthielten laut "Öko-Test" Ersatzweichmacher und schnitten mit "befriedigend" oder "mangelhaft" ab. Auch in den Naturkautschukmatten fanden die Tester aus ihrer Sicht bedenkliche Inhaltsstoffe. Von den fünf Modellen waren nur drei "befriedigend", eines war "mangelhaft" und eines "ungenügend".

dpa

Brennen in den Augen und Husten: Der 1. Januar ist an vielen Orten der Tag mit dem höchsten Feinstaubwert des ganzen Jahres. Ärzte schlagen Alarm und rufen zum Feuerwerksverzicht auf.

28.12.2018

Am ersten Tag des neuen Jahres werden viele Raucher es sich wieder schwören: "Ich höre auf!". Im Schnitt dauert es aber drei oder vier Anläufe, bis ein Raucher nikotinfrei wird. Deshalb benötigen angehende Nichtraucher die richtige Strategie.

27.12.2018

Menschen, die eine Krebserkrankung überstanden haben, wollen sich ungern länger damit befassen. Doch besonders im Jugendalter ist das Risiko für Folgeerkrankungen erhöht. Regelmäßige Check-ups sind daher wichtig.

21.12.2018