Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gesundheit Vor Weihnachten um Arzttermine und Medikamente kümmern
Mehr Gesundheit Vor Weihnachten um Arzttermine und Medikamente kümmern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 02.12.2019
In der Adventszeit sollten sich Patienten noch um wichtige Arzttermine für das laufende Jahr kümmern. Quelle: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn
Baierbrunn

Von Arzttermin bis Zuzahlungsbefreiung: Patienten sollten in der Adventszeit klären, ob sie für die Zeit um Weihnachten und Neujahr vorgesorgt haben. Das rät der "Diabetes Ratgeber" (Ausgabe 12/2019).

Chronisch Kranke, die einen Dauerbedarf an Medikamenten haben, sollten einen entsprechenden Vorrat zu Hause haben.

Generell gilt: Ist beim Arzt noch etwas abzuklären oder fehlt der Zahnarztstempel im Bonusheft, sollte im Dezember noch ein Termin gemacht werden. Wer eine Zuzahlungsbefreiung für Arzneimittel hat, kümmert sich am besten jetzt um eine mögliche Verlängerung bei seiner Krankenkasse.

Viele Praxen schließen rund um Weihnachten, hier ist es wichtig zu wissen, welcher Arzt die Vertretung übernimmt. In der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen hilft der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der kostenlosen Telefonnummer 116 117.

dpa

Schmerzmittel, Antibiotika, Krebsmedikamente - selbst gängige Arzneien sind oft monatelang nicht erhältlich. Woran liegt das - und wie lässt sich das Problem beheben?

02.12.2019

Plätzchen, Lebkuchen, Braten, Fondue - und dazwischen die ein oder andere Mandarine: Adventszeit ist Schlemmerzeit. Wie Sie Ihrem Magen in dieser Zeit etwas Gutes tun und trotzdem genießen können.

01.12.2019

Bei einer Schwangerschaftsuntersuchung will ein Paar die Geschlechter ihrer Zwillinge erfahren. Stattdessen erfahren sie, dass eines der Kinder einen Herzfehler haben wird. Die Familie lebt zwischen Alltag und Krankenhausbesuchen. Ihre Hoffnung liegt in der Forschung.

30.11.2019