Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Studium & Beruf Praktika geben Einblicke ins Berufsleben und helfen, Erfahrungen zu sammeln
Mehr Studium & Beruf

Praktika geben Einblicke ins Berufsleben und helfen, Erfahrungen zu sammeln

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 24.11.2021
Lernen funktioniert am besten zu Zuschauen und selbst Ausprobieren. In einem Praktikum gibt es dafür die Gelegenheit.
Lernen funktioniert am besten zu Zuschauen und selbst Ausprobieren. In einem Praktikum gibt es dafür die Gelegenheit. Quelle: Adobe Stock/ehrenberg-bilder
Anzeige
Potsdam

Die Wahl des richtigen Berufs für Deine Zukunft kann eine Herausforderung sein. Ein beliebter Weg, um in den vielleicht geeigneten Job hineinzuschnuppern, ist ein Praktikum. Im Lehrplan der Schulen ist es meist für die 9. Klasse vorgesehen. Es gibt aber zahlreiche andere Wege, einen beruflichen Alltag kennenzulernen. Eine Probephase nach der Schule oder aber ein Ferienjob bieten Dir ebenso die Möglichkeit, entsprechende Erfahrungen zu sammeln.

Eine weitere Option schaffen sogenannte Schnuppertage, die von Unternehmen angeboten werden. Auch online wurden bereits Möglichkeiten geschaffen. Das Internet bietet Dir zudem neben den Diensten von Arbeitsagentur und Berufsinformationszentren jede Menge Wege auf der Suche nach einer Praktikumsstelle. Entweder findest Du Angebote direkt auf den Webseiten von Unternehmen, oder aber Du suchst über Plattformen wie die Lehrstellenbörsen der IHK. Du kannst natürlich auch Dein Wunsch-Unternehmen direkt ansprechen.

Onlinepraktikum

Im Zuge der Pandemie sahen sich einige Unternehmen gezwungen, Betriebspraktika abzusagen. Zum Teil haben nun auch Firmen Betriebs- in virtuelle Praktika verlagert oder zusätzliche Varianten geschaffen. Ein Ersatz für das reale Kennenlernen der Praxis kann das zwar nicht sein, aber für Herausforderungen wie Corona eine gangbare Alternative.

Schülerpraktikum

Die auch Berufsorientierungspraktikum genannte Hospitanz dauert in der Regel zwei Wochen und ist für Schüler obligatorisch. Dir bietet es die Chance, spannende Jobs zu erkunden und mehr Orientierung bei der Berufswahl zu erlangen.

Tipps für die Praktikumssuche

Fundorte im Netz: Das Internet bietet Dir neben Arbeitsagentur und Berufsinformationszentren viele Möglichkeiten der Suche nach einem Praktikum.

Angebote gibt es direkt auf den Webseiten von Unternehmen oder Du suchst über Plattformen wie die IHK-Lehrstellenbörsen.

Du kannst auch Dein Wunsch-Unternehmen direkt ansprechen, nicht immer sind freie Praktikumsplätze im Netz hinterlegt. Auch an einzelnen Fachbereichen von Hochschulen finden sich häufig Anzeigen zu Praktikumsstellen.

Ferienpraktikum

Auch in den Ferien kannst Du über Praktika Erfahrungen zu einem möglichen Beruf sammeln, Dein Engagement zeigen und so später dokumentieren, welche Berufe Du schon inspiziert hast. Vielleicht eröffnet sich die Chance, dies sogar mit einem einträglichen Ferienjob zu verbinden.

Praxistage

Manche Unternehmen bieten auch Schnupperpraktika an. Hier lässt sich in wenigen, manchmal auch nur einem Tag ein Blick in ein Arbeitsfeld werfen.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Jahrespraktikum

Vielleicht möchtest Du nach der Schulausbildung nicht sofort in feste berufliche Bahnen wechseln, sondern Dich erst einmal ausprobieren? Im Rahmen eines Jahrespraktikums gibt es die Perspektive dazu – mit monatlicher Vergütung samt Sozialversicherung.

Einstiegsqualifizierung

Ebenfalls eine Art Praktikum – mit Teilvergütung mittels Unterstützung der Arbeitsagentur – ist die bis zu zwölf Monate lange Einstiegsqualifizierung. Sie soll Jugendlichen den Weg in eine Lehre erleichtern, die noch nicht für die duale Ausbildung geeignet sind oder aber bislang keine Lehrstelle gefunden haben. Betriebe können so potenziellen Nachwuchs besser kennenlernen.

Von MAZonline