Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin A115: Avus wieder wegen Sprengung gesperrt
Nachrichten Berlin A115: Avus wieder wegen Sprengung gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 20.11.2019
Ein Arbeiter räumt an der Ausfahrt Hüttenweg der Autobahn A 115 Absperrungen von der Fahrbahn. Quelle: Hannibal/dpa (Symbolfoto)
Berlin

Autofahrer aufgepasst: Wegen Munitionssprengungen im Grunewald wird die A 115 am Mittwoch gesperrt. Nach Angaben der Polizei soll die Sperrung von etwa 9.45 Uhr und 10.15 Uhr auf dem Kronprinzessinnenweg bestehen.

Betroffen sind auch Rad- und Fußverkehr. Ab 9.45 Zhr wird dann auch kurzzeitig die A115 (Avus) in beide Richtungen gesperrt.

Die Maßnahme soll an jedem Mittwoch im November gegen 10 Uhr wiederholt werden.

Es ist nicht die erste Sperrung wegen Sprengungen im Grunewald. Schon im Frühjahr 2019 sowie im April und November 2018 war die A115 wegen der Vernichtung von Munition mehrfach zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Spanischer Allee gesperrt worden.

Von MAZonline

Am Dienstag verhaftete die Polizei einen Berliner Terrorverdächtigen, der mutmaßlich einen islamistischen Anschlag geplant hatte. Auch der Verfassungsschutz sieht weiterhin Gefahren - und warnt nun vor der gestiegenen Zahl der Salafisten.

07:04 Uhr

Brandenburger, die gerne zum Shoppen oder Feiern in die benachbarte Hauptstadt fahren, können dort im Januar auch vergünstigt in einem Hotel wie dem Adlon über Nacht bleiben: Am Donnerstag ist Buchungsstart für die Aktion „Erlebe Deine Stadt“.

19.11.2019

Mit ihren Heimatkrimis über den Allgäuer Kommissar Kluftinger feiern die beiden Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr seit 15 Jahren Erfolge. Ihr neuer Roman „Draußen“ bietet statt Heimat und Humor nun Prepper, Söldner und Verschwörungen.

19.11.2019