Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Auto ausgebrannt: Möglicher Täter im Gebüsch versteckt
Nachrichten Berlin Auto ausgebrannt: Möglicher Täter im Gebüsch versteckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:03 24.11.2017
Symbolfoto. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Trepto-Köpenick

In der vergangenen Nacht brannte in Bohnsdorf ein Mercedes komplett aus. Gegen 0.50 Uhr bemerkte ein Polizeibeamter der Bundespolizei, der außer Dienst war, einen brennenden Wagen in der Paradiesstraße. Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr, die den Brandherd löschen konnte.

Möglicher Täter versteckte sich im Gebüsch

Bereits am Vorabend wurde der Wagen als gestohlen gemeldet. Die Ermittlungen dauern nun weiter an. Bei der Löschung bemerkten die Polizisten in einem Gebüsch neben dem brennenden Fahrzeug einen 23-Jährigen, der in ein Fahrzeug stieg und wegfuhr, als er bemerkt worden war. Daraufhin stoppten die Polizisten den Wagen und überprüften beide Insassen. Sie fanden diverse Fahrzeugteile und Einbruchswerkzeuge, woraufhin der 23-Jähirge und ein 34-Jähriger vorläufig festgenommen wurden.

Anzeige

Ob die beiden Festgenommenen für den Fahrzeugbrand verantwortlich sind, ist aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen.

> Weitere Polizeimeldungen

Von MAZonline

24.11.2017
22.11.2017
Anzeige