Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Senioren beschimpfen Kopftuchträgerinnen in Berlin
Nachrichten Berlin Senioren beschimpfen Kopftuchträgerinnen in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 08.06.2019
Frauen mit Kopftuch laufen in Berlin-Neukölln über die Karl-Marx-Straße. Quelle: dpa/Robert Schlesinger
Berlin

Zwei muslimische Frauen sind am Freitagabend am Alexanderplatz von mehreren Senioren wegen ihrer Religion beschimpft worden. Die Polizei nahm danach zwei Ehepaare vorübergehend fest. Bei den Männern und Frauen im Alter von 71 bis 74 Jahren wurden geringe Mengen Alkohol im Atem festgestellt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Staatsschutz ermittelt

Die beiden 18 und 19 Jahre alten Musliminnen, die Kopftücher trugen, standen am Fahrstuhl zur U8, als die beiden Paare an ihnen vorbeiliefen. Die Senioren unterhielten sich den Angaben zufolge laut über Kopftücher. Einer der beiden Männer soll die Frauen beschimpft und sie aufgefordert haben, die Tücher abzunehmen. Es kam nach Zeugenaussagen zu einem leichten Gerangel zwischen den Ehepaaren und den beiden Frauen. Der für politisch motivierte Straftaten zuständige Staatsschutz ermittelt.

Von dpa/naw

Tatort Krankenhaus? Auch in deutschen Kliniken gibt es Verdachtsfälle auf sexuellen Missbrauch. Umfassende Schutzkonzepte für Kinder sind bisher oft noch eine Ausnahme. Das soll sich ändern.

07.06.2019

Nicht nur auf der Straße ist am Wochenende Geduld gefragt: Ausgerechnet von Samstag bis Montag gibt es im Nordosten einen dreitägigen Schienenersatzverkehr zwischen der Haupt- und der Hansestadt. Urlauber aus dem Berliner Raum müssen sich auf längere Fahrten und verstopfte Züge einstellen.

07.06.2019

Kurz, aber heftig: Nach tagelanger Hitze zieht ein Unwetter über die Hauptstadt. Blitze und Wind sorgen für Ausfälle auf den Schienen und an den Flughäfen.

06.06.2019