Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Berlin: Straßenbahn und Auto stoßen zusammen – zwei Tote, mehrere Verletzte
Nachrichten Berlin

Berlin: Straßenbahn und Auto stoßen zusammen – zwei Tote, mehrere Verletzte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 24.10.2021
Schwerer Verkehrsunfall in Berlin: Ein Auto stieß mit einer Straßenbahn zusammen. Ein Mensch starb, drei weitere wurden schwer verletzt.
Schwerer Verkehrsunfall in Berlin: Ein Auto stieß mit einer Straßenbahn zusammen. Ein Mensch starb, drei weitere wurden schwer verletzt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Berlin

Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn in Berlin-Lichtenberg ist der 46 Jahre alte Fahrer eines Mitfahrdiensts tödlich verunglückt, ein schwer verletzter Fahrgast ist später im Krankenhaus gestorben. Zwei weitere Mitfahrer erlitten schwere Verletzungen.

Fahrgast verstarb im Krankenhaus

Der Unfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag gegen 0.30 Uhr an der Landsberger Alle Ecke Siegfriedstraße, wie ein Zeuge mitteilte. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge fuhr der 46-Jährige Fahrer eines Personenbeförderungsunternehmens – laut „B.Z.“ ein „Uber“-Taxi – mit drei Fahrgästen im Alter von 23, 25 und 31 Jahren auf der Straße von der Rhinstraße kommend in Richtung Weißenseer Weg. Wie der Zeuge mitteilte, bog der Fahrer bei Rot in die Liebenwalder Straße ein. Der Fahrer verstarb noch am Unfallort an seinen Verletzungen.

Der 25-jährige Fahrgast musste am Unfallort reanimiert werden und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Er starb nach Polizeiangaben wenig später im Krankenhaus. Auch die anderen beiden Fahrgäste, 23 und 31 Jahre alt, verletzten sich schwer.

Der Straßenbahn-Fahrer erlitt einen Schock, die in der Tram mitfahrenden Gäste blieben bisherigen Erkenntnissen zufolge unverletzt.

Notarzt und Feuerwehr vor Ort in Berlin-Lichtenberg, wo bei einem schweren Unfall ein Mensch gestorben und vier weitere verletzt worden sind. Quelle: Julian Stähle

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Straßenbahn war demnach entgleist und musste von einem Kran der BVG wieder auf die Schienen gesetzt werden. 54 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Von dpa, NonstopNews