Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Berliner Weihnachtsmärkte öffnen – entweder mit Maskenpflicht oder mit 2G
Nachrichten Berlin

Berliner Weihnachtsmärkte öffnen entweder Maskenpflicht oder es gilt 2G

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 22.11.2021
Besucher gehen über den Weihnachtsmarkt am Berliner Gendarmenmarkt.
Besucher gehen über den Weihnachtsmarkt am Berliner Gendarmenmarkt. Quelle: Britta Pedersen/dpa
Anzeige
Berlin

Mit Kontrollen oder Maskenpflicht haben viele Berliner Weihnachtsmärkte am Montag während der Corona-Pandemie geöffnet. Zahlreiche Besucher schlenderten am Vormittag über den Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt. An den Eingängen musste dort jeder seinen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorzeigen. Dadurch bildete sich ab 11 Uhr eine Schlange. Auf dem Weihnachtsmarkt gilt die 2G-Regel, ebenso auf dem Markt in der Zitadelle Spandau.

Auf anderen Weihnachtsmärkten wie vor dem Roten Rathaus und an der Gedächtniskirche nahe dem Kurfürstendamm gibt es eine Maskenpflicht, dafür werden keine Impfnachweise benötigt.

Kein Glühwein vor dem Charlottenburger Schloss

Im vergangenen Jahr waren die Weihnachtsmärkte wegen der Corona-Pandemie kurzfristig ausgefallen. Auch in diesem Jahr wurden einige Märkte abgesagt, darunter die beliebten Märkte vor dem Schloss Charlottenburg und in Rixdorf in Neukölln.

Die Händler auf dem Gendarmenmarkt zeigten sich am Montag wenig optimistisch. „Wir gehen davon aus, dass wir nicht über die gesamte Zeit geöffnet haben können“, sagte eine Verkäuferin. „Wir machen das schon so lange, deshalb wollten wir uns das dieses Jahr nicht wieder nehmen lassen.“ Auch ein Kollege sagte: „Ich denke nicht, dass wir bis Silvester hier bleiben.“ Aber er sei froh über jeden Tag dort. „Die Leute sehnen sich nach Weihnachtsmarkt.“

Der Berliner Senat will am Dienstag über 2G-plus-Regeln beraten. Auch geimpfte und genesene Menschen müssten dann zusätzlich noch einen aktuellen negativen Corona-Test vorzeigen. Neue Vorgaben würden im Falle von Beschlüssen frühestens ab dem Wochenende 26./27. November greifen.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Auch in Potsdam und in anderen Städten in Brandenburg beginnen an diesem Montag die Weihnachtsmärkte mit strengen Corona-Auflagen.

Der traditionelle Striezelmarkt in Dresden wurde kurzfristig abgesagt – die Buden standen schon. Quelle: imago

In anderen Bundesländern (Sachsen, Bayern) wurde der Budenzauber komplett abgesagt.

Von MAZonline