Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin „Ein bisschen SARS muss sein“: „Querdenker“ tanzen auf dem Alexanderplatz
Nachrichten Berlin

"Ein bisschen SARS muss sein": Berliner Querdenker tanzen auf dem Alexanderplatz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 02.01.2021
Mehr als ein Dutzend sogenannte „Querdenker“ haben sich auf dem Alexanderplatz in Berlin zu einer spontanen Demo getroffen. (Archivbild) Quelle: Christoph Soeder/dpa
Anzeige
Berlin

Mehr als ein Dutzend Menschen haben am Samstag auf dem Alexanderplatz in Berlin unter Missachtung der Corona-Abstandsregeln und teils ohne Maske zusammen gesungen und getanzt.

Wie in einem auf Twitter verbreiteten Video zu sehen ist, bildeten die Männer und Frauen eine Polonaise und bewegten sich zu einem Lied mit der Textzeile „Ein bisschen SARS muss sein“ nach der Melodie von „Ein bisschen Spaß muss sein“.

Ein Polizeisprecher bestätigte, dass Teilnehmer der Kundgebung „Querdenken 30“ auf dem Alex durch Singen ohne Mund-Nasen-Schutz auffällig wurden. Sie würden derzeit überprüft. Auch die in dem Video hörbare Textzeile sei von Polizisten mindestens einmal gehört worden.

Von RND/dpa