Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Sechs Verletzte bei Feuer in Berliner Imbiss
Nachrichten Berlin Sechs Verletzte bei Feuer in Berliner Imbiss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 21.05.2019
Bei dem Brand in dem Imbiss in Berlin-Neukölln sind sechs Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Quelle: Paul Zinken/dpa
Berlin

 Bei einem Brand in einem Imbiss in Berlin-Neukölln sind sechs Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Das Feuer brach am frühen Dienstagmorgen gegen kurz nach 3 Uhr im Erdgeschoss eines fünfgeschossigen Wohn-und Geschäftsgebäudes in der Hermannstraße aus, wie die Feuerwehr mitteilte. Demnach gerieten wohl zunächst Einrichtungsgegenstände in Brand. Die Flammen griffen dann auf den gesamten Verkaufsraum über. Der Imbiss brannte komplett aus.

Rund 60 Einsatzkräfte waren vor Ort und konnten das Feuer zügig löschen. Gegen 5 Uhr war der Einsatz dann samt den Nachlöscharbeiten beendet. Die verletzten Personen wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Was das Feuer auslöste, war zunächst unklar.

Von RND/dpa

Dunkle Wolken, Blitze und starker Regen - Berlin hat am Montag ein heftiges Gewitter erlebt. Die Feuerwehr musste sogar den Ausnahmezustand ausrufen.

21.05.2019

Eine von den Nazis zerstörte Synagoge in Berlin-Kreuzberg soll wieder aufgebaut werden. Dafür setzt sich SPD-Fraktionschef Raed Saleh ein. Das Vorhaben findet internationale Beachtung. Jetzt war eine besondere Zeitzeugin zu Besuch – Beate Hammett. Die 90-Jährige ist die Tochter von Alexander Beer. Der jüdische Architekt der Synagoge starb 1944 in Theresienstadt.

20.05.2019

Am Berliner Flughafen Tegel haben sich am Montag lange Schlangen gebildet. Fluggäste berichteten bei Twitter von chaotischen Zuständen bei der Abfertigung. Die Bundespolizei bestätigt, dass sich mehrere Mitarbeiter von Securitas krank gemeldet haben.

20.05.2019