Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Nach Großrazzia wegen Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe: Zwei Männer noch flüchtig
Nachrichten Berlin

Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe Dresden: Zwei Männer noch flüchtig 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 18.11.2020
Ein verdächtiger Mann (M) im Fall um den Kunstdiebstahl im Grünen Gewölbe wird von Polizisten in das Gebäude des Oberlandesgerichts geführt. Knapp ein Jahr nach dem Kunstraub im Dresdner Grünen Gewölbe hat die Polizei am Morgen in Berlin drei Tatverdächtige festgenommen. Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d
Anzeige
Dresden

Nach einer Großrazzia im Zusammenhang mit dem Einbruch in das Grüne Gewölbe in Dresden sind zwei Tatverdächtige weiterhin auf der Flucht. Zum Aufenthaltsort der 21-jährigen Zwillingsbrüder gebe es noch keine neuen Erkenntnisse, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen in Dresden. Zuletzt hatten Ermittler am Dienstagabend über das Auffinden eines Fluchtfahrzeugs berichtet.

Mehr als 1600 Polizeibeamte aus acht Bundesländern, darunter Spezialeinheiten des Bundes sowie der Länder Berlin und Sachsen, hatten am Dienstagmorgen großangelegte Durchsuchungen im Berliner Stadtteil Neukölln vorgenommen. Die Beamten fassten drei Männer im Alter von 23, 23 und 26 Jahren vom Berliner Remmo-Clan und beschlagnahmten verschiedene Beweismittel, darunter Speichermedien, die nun ausgewertet werden sollen.

Lesen Sie auch: Nach Festnahmen in Berlin: Das ist der Remmo-Clan

Bei dem spektakulären Einbruch am 25. November 2019 hatten Unbekannte aus der Dresdner Schatzkammer Grünes Gewölbe Schmuckstücke von hohem kunsthistorischem Wert gestohlen.

Von RND/dpa