Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Kind von Straßenbahn erfasst, Helfer bei Rettungsversuch verletzt
Nachrichten Berlin Kind von Straßenbahn erfasst, Helfer bei Rettungsversuch verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 12.06.2018
Auch zwei Feuerwehrleute mussten nach dem Rettungseinsatz behandelt werden. Quelle: dpa/Christopher Harms
Anzeige
Berlin

In Berlin-Rummelsburg ist eine 13-Jährige von einer Straßenbahn erfasst worden und ihren schweren Verletzungen erlegen. Das Mädchen sei im Rettungswagen an den Folgen des Unfalls gestorben, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstagabend. Beim Versuch, das Kind zu bergen, wurden zwei Feuerwehrleute leicht bis mittelschwer verletzt. Insassen der Straßenbahn wurden nicht verletzt.

Die Einsatzkräfte hoben demnach am Dienstagnachmittag zusammen mit den Berliner Verkehrsbetrieben die Straßenbahn an, um das Mädchen zu befreien. Dabei sei die Tram verrutscht, und die Feuerwehrleute seien ebenfalls eingeklemmt worden. „Die Ursache des Unfalls während der Rettung ist noch unklar“, hieß es in einem Tweet der Feuerwehr. Die Helfer und das Mädchen hätten schließlich befreit werden können. Die 13-Jährige erlag ihren Verletzungen allerdings kurz darauf. Die Einsatzkräfte würden psychologisch betreut, hieß es.

Anzeige

Wie es zu dem Unfall zwischen dem Kind und der Straßenbahn im Blockdammweg Ecke Köpenicker Chaussee gekommen war, blieb am Abend noch unklar. Zu den näheren Umständen habe der Verkehrsermittlungsdienst die Arbeit aufgenommen.

Von dpa/MAZonline

Berlin Luftverschmutzung in Berlin - Tempo 30 hilft nicht gegen dreckige Luft
12.06.2018