Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Küchenbrand in Berlin-Mitte - Mann stirbt in Rettungswagen
Nachrichten Berlin Küchenbrand in Berlin-Mitte - Mann stirbt in Rettungswagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 06.10.2019
Am frühen Sonntagmorgen kam es in einer Neuköllner Wohnung zu einem weiteren Wohnungsbrand. Quelle: Paul Zinken/dpa
Berlin

Nach einem Küchenbrand in Berlin-Mitte ist ein Mann im Rettungswagen gestorben. Das Feuer war am Samstagabend im sechsten Stock eines Hauses in der Heinrich-Heine-Straße ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Rund 50 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Ein Wagen der Freiwilligen Feuerwehr war als erstes am Einsatzort. Die Kameraden holten den leblosen Mann aus der brennenden Wohnung. Im Treppenhaus versuchten sie fast eine Stunde lang, ihn zu reanimieren, wie ein Feuerwehrsprecher am Sonntag sagte. Anschließend wurde der Mann mit einer Drehleiter aus dem Gebäude und in einen Rettungswagen gebracht. Dort starb er jedoch wenig später.

Weiterer Küchenbrand in Berlin am Sonntagmorgen

Die Feuerwehr musste zwei weitere Wohnungen in dem Gebäude gewaltsam öffnen, um diese zu kontrollieren. Dort wurden jedoch keine Bewohner angetroffen. Warum es brannte, stand zunächst nicht fest. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet. Die Identität des Toten war zunächst ebenfalls noch unklar.

Am frühen Sonntagmorgen kam es zu einem weiteren Küchenbrand. Ein Mann wurde aus einer Wohnung in Neukölln in Sicherheit gebracht und kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Der Seitenflügel des Gebäudes, in dem das Feuer ausgebrochen war, ist zunächst nicht bewohnbar. Etwa 90 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Von RND/dpa

Berlin 78-Jährige in Berlin angefahren - Wieder ein Unfall mit Bus: Seniorin schwer verletzt

Nur einen Tag nach dem tödlichen Verkehrsunfall mit einem Bus in Werder (Havel) ist am Samstag in Berlin-Rudow eine 78 Jahre alte Frau ebenfalls von einem Linienbus angefahren worden.

05.10.2019

Ferienzeit ist Urlaubszeit – das macht sich auch an den Flughäfen Schönefeld und Tegel bemerkbar. Lange Schlangen erforderten am Freitag Geduld von den Passagieren. Wer von Berlin aus seinen Ferienflieger kriegen will, sollte möglichst früh da sein.

04.10.2019

Pendler, die mit im Berliner Osten mit den S-Bahn-Linien 5,7 und 75 unterwegs sind, müssen sich in den Herbstferien auf Umwege und Schienenersatzverkehr einstellen. Auch auf einer U-Bahn-Linie und bei der Tram gibt es Einschränkungen.

04.10.2019