Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Faustschläge: Männer in Berlin schwulenfeindlich beleidigt und angegriffen
Nachrichten Berlin

Männer in Berlin schwulenfeindlich beleidigt und angegriffen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 20.06.2020
Ein Einsatzwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Quelle: imago images
Anzeige
Berlin

Vier Unbekannte sollen in Berlin-Neukölln zwei Männer schwulenfeindlich beleidigt und angegriffen haben. Die beiden Opfer im Alter von 28 und 34 Jahren waren am Freitagabend gegen 22 Uhr in der Elbestraße unterwegs, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dort seien sie von den vier Männern angesprochen worden.

Erst Beleidigungen, dann Schläge

Zunächst seien homophobe Beleidigungen gefallen, dann soll einer der Unbekannten dem 34-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, so dass dieser zu Boden fiel. Anschließend soll ein anderer aus der Gruppe dem Jüngeren auf die Nase geschlagen haben, bevor die Vierergruppe floh.

Anzeige

Der Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Lesen Sie mehr:

Mutmaßliche Täter gefasst – sie sollen zwei andere Männer getötet haben

51-Jähriger legt sich mit der Polizei an

Mann schlägt mit Hantel auf Frau ein

Von RND/dpa