Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Museum gibt Grabbeigaben nach Alaska zurück
Nachrichten Berlin Museum gibt Grabbeigaben nach Alaska zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 09.05.2018
Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger.
Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz gibt neun Objekte aus dem Ethnologischen Museum an Vertreter indigener Gruppen in Alaska zurück. Es deute alles darauf hin, dass die Grabbeigaben aus einer Plünderung und nicht aus einer genehmigten archäologischen Grabung stammten, teilte die Stiftung am Mittwoch mit. Damit werde die erste Rückgabeanfrage einer Herkunftsgesellschaft an das Ethnologische Museum vollzogen.

Stiftungspräsident Hermann Parzinger will die Objekte am kommenden Mittwoch an einen Vertreter aus der Chugach Region im Südwesten des US-Bundesstaaats Alaska übergeben. Die Stücke waren in den 1880er Jahren durch den norwegischen Forschungsreisenden Johan Adrian Jacobsen nach Berlin gekommen, der im Auftrag des damaligen Königlichen Museums für Völkerkunde zu einer Sammelreise unterwegs war.

Von Nada Weigelt