Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Weitere Corona-Demos in Berlin untersagt
Nachrichten Berlin

Nach "Querdenken"-Eskalation: Weitere Corona-Demos in Berlin untersagt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 02.08.2021
Am Sonntag demonstrierten Tausende trotz gerichtlichen Verbots gegen die Corona-Maßnahmen.
Am Sonntag demonstrierten Tausende trotz gerichtlichen Verbots gegen die Corona-Maßnahmen. Quelle: via www.imago-images.de
Anzeige
Berlin

Drei für Montag geplante Demonstrationen gegen die Corona-Politik in Berlin sind nach Angaben der Polizei untersagt worden. Betroffen sind zwei geplante Aufzüge auf der Straße des 17. Juni unter dem Titel „Das Jahr der Freiheit und des Friedens“, für die bis zu 10 000 Teilnehmer angemeldet waren. Verboten wurde auch eine Versammlung am Potsdamer Platz unter der Überschrift „Freies Leben, freie Liebe“ mit 1000 Teilnehmern, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte.

Fast 600 Festnahmen, ein Demonstrant kollabierte und starb

Am Wochenende waren trotz des Verbots mehrerer Demonstrationen Tausende in Berlin auf die Straße gegangen. Dabei kam es am Sonntag mehrfach zu Auseinandersetzungen zwischen Protestierenden und der Polizei. Es gab knapp 600 Festnahmen. Ein Demonstrant kollabierte bei einer Personenkontrolle und verstarb daraufhin im Krankenhaus. Über die Demonstration wollte die Polizei am Montag Bilanz ziehen.

Von dpa